Die AMEC B600 AIS Transponder mit SOTDMA sind eingetroffen


Die neuen AMEC AIS Transponder B600 mit Zeitschlitz Reservierung (SOTDMA) sind eingetroffen. Damit ist der erste Klasse B Sender mit dieser Technik lieferbar. Das Gerät hat eine BSH Prüfbescheinigung und es sendet mit 5W.

In viel befahrenen Gebieten mit vielen AIS Sendern (Berufsschifffahrt und Sportschifffahrt) kann es sein, dass die Sportschifffahrt nicht zum Zuge kommt und nicht senden kann. Deshalb hat AMEC den B600 Transponder entwickelt, der sich selbstständig Zeitschlitze für die Aussendung reserviert. Genau wie das Klasse A Sender der Berufsschifffahrt machen.

Alle anderen Klasse B Sender warten bis nicht gesendet wird (CS / Carrier Sense) und versuchen dann ihre AIS Aussendung los zu werden.

Zusätzlich ist die Sendeleistung auf 5W erhöht worden (sonst Klasse B typisch 2W).

Der B600 AIS Transponder hat auch alle häufig benötigten Anschlüsse:
– USB zum Programmieren
– NMEA1083 für Plotter und Displays
– NMEA2000 für Netzwerk Geräte

Zum Transponder benötigen Sie noch eine GPS Antenne und ggf. ein NMEA2000 Kabel und T-Stück für das Netzwerk. In ein SeaTalkNG Netzwerk kommen Sie mit diesem Adapterkabel und das Simnet Adapterkabel finden Sie hier.

von Matthias Busse

Furuno – preiswerte NMEA 2000 Plotter und Kombigeräte


Furuno GP-1670 und Furuno GP-1870 Kartenplotter und das Plotter / Fischfinder Kombigerät GP-1870F

Diese preiswerten, kompakten und sehr robusten 5,7″ / 7″ Seekartenplotter sind NMEA 2000 fähig Das GP-1870F verfügt außerdem über einen eingebauten Fischfinder. Ein passender Fischfinder Geber muss dazu bestellt werden. Die Geräte haben eine interne GPS Antenne. Eine externe Antenne kann, wenn erforderlich, angeschlossen werden.

Die GP-1870 und GP1870F haben zusätzlich einen integrierten WiFi Sender. Zur Darstellung der Daten muss die Jeppesen Marine Plan2Nav App aus dem Apple App Store geladen werden.
Die Daten werden dann auf dem iPad, iPad Mini oder einem iPhone dargestellt.

Hauptmerkmale
• Heller 5,7-Zoll (GP-1670F) oder 7-Zoll (GP-1870F) Farb-LCD mit Helligkeitssteuerung.
• Hervorragende Sichtwinkel, auch beim Tragen einer Sonnenbrille.

• Der interne GPS-Empfänger bietet äußerst exakte Positionsinformationen (GPS bis auf 2,5 m).

• Wenn entsprechnende NMEA 2000 Sensoren im System integriert sind, zeigen anpassbare analoge und digitale Displays Windwinkel und Geschwindigkeit, Maschinenstatus (Geschwindigkeit, Temperatur, Öldruck usw.)

• Der große interne Speicher speichert 30.000 Kurspunkte, 30.000 Punkte, 1.000 Routen (500 Wegpunkte/Route).

• Der SD-Kartensteckplatz akzeptiert SD- und SDHC-Karten für externe Speicherung von Daten und Einstellungen.
• Vollständiger Bereich von Alarmen: Ankunft, Ankerwache, Kursversatz, Geschwindigkeit, Tiefe,Temperatur, Fischalarm, Flachwasseralarm usw.
• Die Mann-über-Bord-Funktion (MOB) zeichnet die Breiten- und Längenkoordinaten zur Zeit des Überbordgehens auf.

• CAN-Bus-Schnittstelle zum Anschluss von GPS-Empfänger, Wetterstation, FI-70 (Instrumentenserie), NMEA Sensoren usw.

• AIS-Funktion (Anschluss an AIS-Transponder erforderlich) bietet Navigationsinformationen von mit AIS-Transponder ausgerüsteten Schiffen innerhalb von ca. 50 nm.

• Instrumentendisplays (Steuerung, Motor, Wetter und Wind) bei Anschluss der entsprechenden Sensoren im NMEA 2000 Netzwerk

• Die DSC (Digital Selective Calling)-Funktion weist auf eingegangene DSC-Nachrichten und Positionsanforderungen hin. (Erfordert ein DSC und NMEA 2000-fähiges Funkgerät.)

Fischfinder Funktionen:

• Misst die Tiefe bis zum Grund und zeigt Unterwasserbedingungen je nach Echostärke mehrfarbig an. Einfarbige Darstellung zur Anzeige der Echos in Grautönen.
(*Anzahl derFarben hängt von Netzwerk-Echolot bzw. Farb-Echolot ab.)
• Automatischer und manueller Betrieb. Im automatischen Betrieb werden Bereich, Verstärkung und Entstörung je nach Zweck (Fischen oder Marschfahrt) automatisch eingestellt.
• Große Auswahl von Zoommodi für detaillierte Beobachtung von Fischen und Meeresboden.
• ACCU-FISH TM zeigt Länge und Tiefe einzelner Fische. Geeigneter Sensor erforderlich.
• Mit dem Bottom Discrimination-Display können Sie die wahrscheinliche Zusammensetzung des Meeresbodens untersuchen. Geeigneter Sensor ist erforderlich

Echolotgeber NMEA2000 für den schrägen Einbau 12° und 20°


Neu im Programm haben wir die Airmar DT800 Echolotgeber mit NMEA2000 Anschluß.

Nur, welcher Rumpf ist schon gerade an dem gewünschten Einbauort? Schiffbau wird auch gern mal „Schiefbau“ genannt.

Diese Geber können in eine schräge Rumpfwand eingebaut werden. Dazu haben Sie intern einen gekippten Echolotkegel mit 12° oder 20°.

Der Airmar DT800 mit 12°Tilt ist für schräge Rumpfwände 8-16° empfohlen.

Der Airmar DT800 mit 20°Tilt ist für schräge Rumpfwände 16-24° empfohlen.

Für waagerechte Rümpfe gibt es auch eine gerade ausgerichtete Version des Airmar DT800 mit 0°.

Alle werden mit einer Kunststoff Einbau Hülse geliefert.

Dazu passend bieten wir Einbauhülsen in Edelstahl oder Bronze an für Holzrümpfe oder wenn besondere Festigkeit verlangt wird.

Die Geber werden einfach mit einem NMEA2000 T-Stück in ein bestehendes NMEA2000 Netzwerk integriert.

Noch ein Einbauhinweis: Auf dem Geber ist ein Pfeil mit der Bezeichnung KEEL aufgedruckt. Dieser Pfeil soll auf die Kiellinie zeigen, also zur Mitschifflinie des Boots. Damit ist der Geber zur richtigen Seite gekippt und kann sowohl an Steuerbord wie auch Backbord eingebaut werden.

von Matthias Busse

Gewährleistung / Garantie für Sterling Power Produkte


Für alle Sterling-Produkte gilt: 24 Monate Gewährleistung.

Einzige Ausnahme: Pro Charge Ultra Ladegeräte ab 2016 (mit roter Abdeckkappe für die Anschlüsse), hier gibt es 5 Jahre Garantie.

pcu20awhite_grande
Die Abwicklung erfolgt nach Ablauf von 24 Monaten folgendermaßen:

Das defektes Gerät wird zusammen mit dem Kaufbeleg direkt an die Firma Gotthardt geschickt.  Nach Prüfung und bei Vorliegen eines Garantiefalls erfolgt dann ein Austausch.

MfG

Ihr Busse-Yachtshop.de Team

Neu: Garmin GNX 120 Mastdisplay mit Masthalter und Tastatur


Für die GNX 120 Mastdisplays von Garmin bieten wir jetzt die passenden Masthalter und eine Fernbedientastatur für das NMEA2000 Netzwerk an.

Und die NMEA2000 GNX Tastatur für die Bedienung der Displays.

Alles passend zum GNX120 Display.

von Matthias Busse

Neue ICOM GM600 Funkanlage mit DSC Klasse A


Von ICOM neu im Programm haben wir die GM600 Funkanlage mit Mikrofon. Das Gerät hat ein sehr schönes, großes und farbiges Display, eine 10er Tastatur und ist auch für die Berufsschifffahrt zugelassen.

ICOM GM600

DSC Klasse A ist eingebaut. Das heisst man benötigt 2 Antennen um den DSC Kanal ständig überwachen zu können.

Wenn das Schiff ausrüstungspflichtig ist wird ein Netzteil PS310 zusätzlich verwendet um die Zulassungsvorschrift zu erfüllen. Das Netzteil gibt es in zwei Versionen mit 12V oder 24V Eingangsspannung.

Für eine komfortable Bedienung gibt es zusätzlich einen Handhörer HS-98. Dieser wird vorn an das Gerät gesteckt an Stelle des Mikrofons. Das Mikrofon ist aber immer im Lieferumfang der GM600 enthalten und kann nicht raus genommen werden.

Das Gerät hat kein ATIS für den Binnenfunk.

Der Hinweis für die neuen Kanäle 2017 ist vorläufig nicht wichtig, da Deutschland nicht „harmonisiert“ ist und diese Kanäle zur Zeit noch nicht verwendet werden. Da werden leicht noch ein paar Jahre vergehen können.

von Matthias Busse

Am Simrad Go5 Display werden der Tanklevel, der Luftdruck und die Temperatur angezeigt


Ich habe an den Simrad Go über ein NMEA2000 Netzwerk den Baroplug und den Fischwasser Tanksensor angeschlossen. Dann am Display nach neuen Geräten suchen lassen und die Werte eingestellt. Alles funktioniert einwandfrei.

Die verwendeten Teile sind:
Simrad Go5 XSE
Navico Backbone Kit NMEA2000
LCJ Baroplug
Oceanic Systems Frischwasser Sensor 3281

Simrad Go5 Aufbau

Am Display auf der Datenseite wird nach neuen Geräten gesucht. Die Werte werden dann auf der Datenseite eingefügt / geändert.

go5-aussen-1000

Dabei habe ich eine je eine Rundanzeige mit dem Wert versehen und die darunterliegende Ziffernanzeige mit dem selben Wert. Hier kann natürlich auch ein anderer Wert angezeigt werden. Das sieht dann so aus.

go5-anzeige-1000

Links die Aussentemperatur vom Baroplug Dual.
Mitte der Luftdruck vom Baroplug Dual mit einer Kommastelle.
Rechts der Frischwasser (H2O) Tank Füllstand vom Oceanic Systems Tanksensor 3281

Für eine Treibstoff Tank Sensor 3271 kann das ähnlich eingestellt werden.

Es können mehrere Tanksensoren am Display ausgewählt werden, sodass es möglich ist auch 2 Treibstoffsensoren oder 2 Frischwasser Tank Sensoren anzuschliesssen. Diese müssen dann unterschiedliche Nummern bekommen. Das ist am Stellrad einstellbar.

Stand 2.2017

von Matthias Busse