Sailracer App für Regatten jetzt mit Seekarten


Für unseren Datalinker von Sailracer gibt es eine passende App für Smartphones oder Tablets.
Die Sailracer App übernimmt die NMEA 0183 Daten aus ihrem Bordnetzwerk über den Sailracer WiFi Datalinker.

Hier einige Bordinstrumente, die mit dem Datalinker verbunden werden können:
Raymarine TackTick Instrumente über die T122 Interfacebox
LCJ Windgeber mit NMEA 0183 Ausgang
Raymarine Instrumente mit SeaTalk 1 Datenbus
Nexus Instrument mit NMEA 0183 Interfacebox

Mit der Sailracer App können sie jetzt auch Karten hinterlegen. Die Seekarten werden hierzu eingescannt oder fotographiert und kallibriert.
Dann kann man Kurse setzten und auf der Karte navigieren. Die Daten, die übertragen werden, zeigen die optimalen Kurse zum Ziel an.
In der Regatta erhalten Sie über die App nützliche Informationen um Ihre Tacktick zu planen und stets den kürzesten Weg zum Ziel zu finden.

Das YouTube Video das die Anwendungen erklärt.
Weitere Informationen zur App erhalten Sie auch unter http://www.sailracer.net

 

 

Das ICOM IC-M93D Euro ist eingetroffen


Die erste Lieferung des ICOM IC-M93D Euro Funkgerät ist heute eingetroffen.

Ein sehr schönes und kompaktes DSC Handfunkgerät mit eingebautem GPS.
Mit einer neuen Art Folientastatur mit Erhebungen und guten Druckpunkten für eine sichere Bedienung.

DSC und ATIS Nummern können selbst eingegeben werden.

Der Akku wird hinten mit einer Klick-Lasche befestigt und eine kleine Gummidichtung beschränkt sich darauf die Akkukontakte wasserdicht zu schützen und nicht mehr den ganzen Akku. Damit ist das Gerät besser gegen Feuchtigkeit und Elektrolyse geschützt.

Natürlich mit an Bord sind:
– Noise Canceler. Das Rauschen wird zum Teil rausgerechnet.
– Flash n Float. Es schwimmt und blinkt.
– MOB. Mann über Bord per GPS.

Das Raymarine Quantum Puls Compression Radar erklärt.


Raymarine hat dieses Jahr eine neue Quantum Radar Antenne auf den Markt gebracht, die mit der Puls Compression Methode arbeitet.

Raymarine Quantum Radar Antenne

Bei herkömmlichen gepulsten Radarantennen werden leistungsstarke und sehr kurze Impulse abgestrahlt mit mehreren kW (Kilowatt) Leistung. Diese werden am Zielobjekt (andere Yacht, Hafenmole …) reflektiert und in der Antenne wieder empfangen.

Für alle Radarantennen gilt:
Über die Laufzeit des Signals werden die Abstände berechnet und über die augenblickliche Ausrichtung der Radar-Antenne die Peilung zum Zielobjekt.

Bei der Puls Compression Methode wird ein langer (zeitlich gestreckter) Impuls mit verschiedenen durchlaufenden Frequenzen (niedrige bis hin zur hohen Frequenz) ausgestrahlt. Dadurch ist eine wesentlich kleinere Sendeleistung möglich und ein geringerer Stromverbrauch.

Diese „gewobbelten“ Frequenzen werden nun ganz normal am Zielobjekt reflektiert und kommen zur Antenne zurück.

Der Trick in der Antenne besteht nun darin aus diesen verschiedenen und leistungsschwachen Frequenzen wieder einen scharfen und leistungsstarken Impuls zu erzeugen der das Zielobjekt eindeutig identifiziert.

Dazu werden Arkustische Oberflächenwellen Filter oder FIR Filter verwendet. Diese speziell angepassten Filter haben für die unterschiedlichen verwendeten Frequenzen unterschiedliche Filterlaufzeiten. Die verschiedenen Frequenzen werden im Filter nun wieder überlagert und komprimiert zu einem kurzen Impuls. Daher kommt auch der Name für diese Technik: Puls Compression Methode

Dieser komprimierte Impuls beschreibt nun die Entfernung und Peilung zum Zielobjekt.

Neben den geringeren Stromverbrauch ist auch die geringe Sendeleistung ein deutlicher Vorteil an Bord. Dadurch kann die Antenne niedriger montiert werden, z.B. auf einem Geräteträger achtern.

von Matthias Busse

Cashback Aktion Simrad / Lowrance B&G


Vom 01.09.2016 – 30.10.2016 findet eine Cashback Aktion statt.

Für die Aktion gelten folgende Regeln:

  1. Sie sind Besitzer des Gerätes
  2. Das Gerät wurde zwischen dem 01.09.2016 und 31.10.2016 von einem zugelassenen Händler gekauft
  3. Der Kauf des Gerätes muss 14 Tage zurückliegen bevor Sie das Cashback Formular ausfüllen
  4. Sie haben Ihren Kaufbeleg / Rechnung in digitaler Form (pdf) vorliegen um ihn während des online Antrags hochzuladen
  5. Sie haben Ihre Bankverbidnung (IBAN und BIC) zur Hand um die Rückzahlung zu erhalten

Der Antrag muss spätestens bis zum 30.11.2016 eingegangen sein!

Kaufen Sie in dieser Zeit einen der nachfolgenden Plotter aus unserem Sortiment erhalten Sie je nach Gerät von Simrad / Lowrance oder B&G einen Nachlass.

Simrad:

Gerät:                                                            Art.Nr.                                            Cashback Betrag

NSS16 EVO2 Multifunktionsdisplay         000-11197-001                               200,00 €
NSS12 EVO2 Multifunktionsdisplay         000-11193-001                               200,00 €
NSS9   EVO2 Multofunktionsdisplay        000-11191-001                               150,00 €
NSS7   EVO2 Multifunktionsdispaly         000-11185-001                               100,00 €
Simrad GO7 XSE Display                           000-12455-001                                75,00 €
Simrad GO7 XSE mit Totalscan                000-12673-001                                75,00 €
Simrad GO5 XSE Display                           000-12451-001                                50,00 €
Simrad GO5 XSE mit Totalscan                000-12675-001                                50,00 €

Den Antrag für ein Simrad Gerät finden Sie hier: Simrad Cashback

B&G:

Zeus2-12 Multifunktionsdisplay              000-11195-001                                200,00 €
Zeus2-9  Multifunktionsdisplay               000-11189-001                                150,00 €
Zeus2-7  Multifunktionsdisplay               000-11244-001                                100,00 €
Vulcan7  FS Multifunktionsdisplay           000-12457-001                                 75,00 €
Vulcan5  FS Multifunktionsdisplay           000-12453-001                                 50,00 €

Den Antrag für ein B&G Gerät finden Sie hier: B&G Cashback

Lowrance:

HDS 12 GEN 3                                          000-11797-001                                    200,00 €
HDS 9   GEN 3                                          000-11792-001                                    150,00 €
HDS 7   GEN3                                           000-11797-001                                    100,00 €

Den Antrag für ein Lowrance Gerät finden Sie hier: Lowrance Cashback

Fehler sind vorbehalten, es gelten die Angaben von Navico.

 

 

 

Raymarine Sets: es75 / es78 oder a75 / a77 / a78 Plotter mit Quantum Radar


Raymarine bietet die Quantum Radarantenne jetzt im Set mit den beliebten Multifunktions Displays es75 / es78 und a75 / a77 / a78  an.

Die Quantum Radarantenne verbindet sich über WiFi oder das beiliegende Datenkabel mit den Plottern, und überträgt so dass Radarbild. Ein wichtiger Hinweis: Für ein Radaroverlay (Radarbild wird über die Seekarte gelegt) muss ein Rate Gyro Kompass Sensor über das SeaTalk NG System angeschlossen sein sonst erfolgt die Darstellung der Radarbilder getrennt vom Kartenbild.  In den Raymarine Autopiloten Kurscomputern SPX10 und SPX30 sowie allen EVO Autopiloten ist ein kompatibler Sensor zur Übertragung der Kompassdaten vorhanden. Um die Kompassdaten an den Plotter zu übermitteln muss ein SeaTalk NG Datennetzwerk aufgebaut werden. Rate Gyro Kompass Sensoren anderer Hersteller können ggf. mit einem passende Adapter in das Netzwerk übernommen werden.

Bei Fragen zum SeaTalk NG Netzwerk und zum Radaroverlay beraten wir Sie gern.

Set T70288 besteht aus:

E70263  eS75 7″ WiFi, Multifunktion Display
E70210  Quantum Q24C 18″ Radom m. 10m Powerkabel
A80275  Quantum Datenkabel 10m
Navionics Silver MSD Seekarte EU Küste

Set T70290 besteht aus:

E70265  eS78 7″ Wifi, Multifonktion Display mit Chirp Down Vision Funktion
E70210  Quantum Q24C 18″ Radom m. 10m Powerkabel
A80275  Quantum Datenkabel 10m
A80351  CPT-100DVS Spiegelheckgeber
Navionics Silver MSD Seekarte EU Küste

Set T70282 besteht aus:

E70166  a75 MFD 7″ WiFi, Multifunktion Display
E70210  Quantum Q24C 18″ Radom m. 10m Powerkabel
A80275  Quantum Datenkabel 10m
Navionics Silver MSD Seekarte EU Küste

Set T70283 besteht aus:

E70166  a77 MFD 7″, WiFi, Multifunktion Display mit Fischfinder Modul
E70210  Quantum Q24C 18″ Radom m. 10m Powerkabel
A80275  Quantum Datenkabel 10m
Navionics Silver MSD Seekarte EU Küste
(ein Fischfinder Geber ist nicht im Set enthalten und muss separat bestellt werden)

Set T70284 besteht aus:

E70203  a78 WiFi,  Multifunktion Display mit Chirp Down Vision Funktion
E70210  Quantum Q24C 18″ Radom m. 10m Powerkabel
A80275  Quantum Datenkabel 10m
E70002  Navionics Silver MSD Seekarte EU Küste
A80351  CPT-100DVS Spiegelheckgeber

Eine Masthalterung für die Quantum Radarantenne ist optional erhältlich.

Bordinstrumenten Daten von Raymarine SeaTalk Instrumenten können über das Adapterset E22158 in das System übernommen werden.

 

Fortress Anker neu im Sortiment


Ab sofort erhalten sie bei uns die beliebten Fortress und Fortress Guardian Anker.

Die Anker sind in verschieden Größen erhältlich und für Boote von 5m – 14m im Onlineshop erhältlich.

Eigenschaften
– Weltweit zeigen alle Tests, dass sich kein Anker schneller eingräbt oder eine höhere Haltkraft hat, als der Fortress.
– Fortress Anker werden aus einer gehärteten Aluminium-Magnesium-Legierung gefertigt. Dadurch sind sie stärker & leichter als vergleichbare Anker.
– Verstellbarer Flukenwinkel für weichen Schlamm
– Lebenslange Ersatzteilgarantie
– Leicht zu verstauen da zerlegbar
– Nichtrostend & amagnetisch
– Hochqualitative Eloxierung
– Ohne anfällige Schweissnähte

Unterschiede zwischen den Actisense NGW1 und NGT1 Datenwandlern


Actisense NGW1 NMEA2000 <> NMEA0183

1a. NGW1-ISO 4800 Baud Instrumente
NMEA2000 Micro-C Buchse <NGW1> NMEA0183 mit 4 offenen Enden
Bordinstrumente und GPS Daten mit 4800 Baud werden in beide Richtungen übersetzt.

1b. NGW1-ISO-STNG 4800 Baud Instrumente
SeaTalk NG Buchse weiß <> NMEA2000 Micro C <NGW1> NMEA0183 mit 4 offenen Enden
Bordinstrumente und GPS Daten mit 4800 Baud werden in beide Richtungen übersetzt.

1c. NGW1-USB 4800 Baud Instrumente
NMEA2000 Micro-C Buchse <NGW1> USB Stecker
Bordinstrumente und GPS Daten aus dem NMEA2000 Netz werden zum PC übersetzt in NMEA0183.
Die meisten PC Programme unterstützen nur NMEA0183.

1d. NGW1-ISO 38400 Baud AIS
NMEA2000 Micro-C Buchse <NGW1> NMEA0183 mit 4 offenen Enden
AIS Daten mit 38400 Baud werden in beide Richtungen übersetzt.

1e. NGW1-ISO-STNG 38400 Baud AIS
SeaTalk NG Buchse weiß <> NMEA2000 Micro C <NGW1> NMEA0183 mit 4 offenen Enden
AIS Daten mit 38400 Baud werden in beide Richtungen übersetzt.

1f. NGW1-USB 38400 Baud AIS
NMEA2000 Micro-C Buchse <NGW1> USB Stecker
AIS Daten aus dem NMEA2000 Netz werden zum PC übersetzt in NMEA0183
Die meisten aktuellen PC Programme unterstützen nur NMEA0183 AIS Daten.
Ältere PC Programme oder Freeware unterstützen häufig keine AIS Daten. Dann wechseln Sie ggf. das Programm.

Softwareupdate / Patch
Die Software und Baudrate kann mit einem kostenlosen Softwareupdate (Patch) von der Actisense.com Seite geändert werden. Dadurch können Sie z.B. aus dem 1c. NGW1-USB 4800 Baud Instrumenten Übersetzer einen 1f. NGW1-USB 38400 Baud AIS Übersetzer machen. Die Spannungsversorgung erfolgt dazu vom NMEA2000 Netz und die Software (Patch) wird über USB vom PC eingespielt. Bei den ISO Versionen mit offenen Enden ist dazu ein extra RS232 Stecker oder ein USG2 Wandler erforderlich.

Die aktuelle Tabelle mit den übersetzten Datensätzen ( 2000 <> 0183 ) finden Sie auf der Actisense.com Seite.

 

Actisense NGT1 NMEA2000 <> NMEA2000

2a. NGT-1-ISO
NMEA2000 Daten werden auf offenen Enden ausgegeben und nicht übersetzt.
Sie können z.B. über einen extra RS232 Stecker in den PC gegeben werden.

2b. NGT-1-USB
NMEA2000 Daten werden per USB in den PC gegeben und nicht übersetzt.
Dazu ist es notwendig dass die Software NMEA2000 Daten verstehen kann.
Ggf. ist ein Software Modul zusätzlich nötig. Vergewissern Sie sich vorher beim Software Hersteller.

Hinweis für die USB Versionen:
USB Treiber für Windows sind auf der beiliegenden CD und sollten installiert werden vor dem ersten Anstecken an den USB Port. Die aktuellen Treiber sind auch von der Actisense.com Hompage zu laden.

von Matthias Busse