Reisebericht der Stella Maris


Hallo,

wir hatten hier schöne Ostertage, am Sonntag hatte die Marina einen Brunch für alle organisiert, mit kleinem Programm und Buffet und Getränke für 7.50 Euro pro Person. Am Montag gab eines der Restaurants, in dem sich die Segler immer am Donnerstag zur Happy Hour treffen, ein Dinner für die „live on boards“ aus (ca 100 Personen). Das Buffet war reichhaltig (ca 8 Vorspeisen und drei Hauptgerichte, einen Nachtisch plus Getränke). Also Ihr seht, ein gelungener Abend mit vielen Gesprächen mit Seglern. Am Dienstag lief dann Amaltea (Mario) ein. Seit wir am Donnertag dort zum Abendessen waren, bin ich ein gefallenes Mädchen. Irgendwie bin ich ungeordnet den Niedergang hinuntergekommen, habe auch noch einen Scherbenhaufen hinterlassen, weil ich ein Tablett trug und habe, was ärgerlich ist, mir drei Zehen gründlich verdreht. Sie sind immer noch geschwollen und ein wenig blau und grün. So ganz makellos kann ich auch noch nicht laufen aber es wird schon besser und für Farbarbeiten an Bord reicht es schon wieder.

Wir wollen versuchen, in den nächsten fünf Tagen auszulaufen, ein wenig nach Osten. Ob wir gleich nach Zypern gehen werden oder vorher hierher zurückkehren, wissen wir noch nicht. Es geht bei uns immer noch ein wenig planlos zu.

Liebe Grüße
von der Stella Maris

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: