10 Regeln zur Vermeidung von „Mann über Bord“


1. Rettungsleinen und Jackstage immer fest anziehen. Die Leinen sind zum sicheren Halten bei einem Sturz unbedingt notwendig. Halten Sie sie straff und ersetzten Sie korridierte oder beschädigte Leinen.

2. Fügen Sie feste Haltepunkte und Haltegriffe hinzu. Unbedingt bei Workstations erfoerderlich und bei jeder Fortbewegung innenbords, vom Jackstag und ganz besonders auf großen, breiten Decks.

3. Sorgen Sie stets für einen festen Stand und tragen Sie passendes Schuhwerk, welches auch bei Regen eine gute Haftung am Deck hat.

4. Tragen Sie einen Kombi-Sicherheitsgürtel und eine Rettungsweste. Eine Weste allein schützt nicht davor ins Wasser zu fallen.

5. Seien zu stets zum Einklinken bereit. Egal ob bei Nacht, Tag, gutem oder schlechtem Wetter… seien Sie immer vorbereitet. Kinder und weniger kräftige Segler sollten immer eingeklinkt sein.

6. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und tragen Sie selbst immer eine Rettungsweste mit Sicherheitsleine. So kann sich jeder an Bord auf den anderen verlassen und bei einer nötigen Rettung schnell eingreifen.

7. Achten Sie darauf, dass alles passt. Wenn der Sicherheitsgürtel im unteren Brustkorbberreich gut anliegt, wird er bei einem Sturz auch sein Zweck erfüllen. Ist er geöffnet oder hängt einfach lose herum, so kann er auch nicht fachgerrecht und zuverlässig funktionieren.

8. Bleiben Sie immer eingeklinkt. In den meisten Fällen ist eine leichte und kompakte Sicherheitsleine am besten um einen nicht zu behindern. Bei schlechtem Wetter sind Sie mit einer Doppelklick Leine gut geschützt, da Sie sich nicht ausklinken müssen-

9. Gehen Sie gut mit Ihrer Sicherheitsausrüstung um. Faserstoffe verlieren ihre Stärke bei starker Sonne, in feuchter und salzhaltiger Atmosphäre und besonders stark durch Abscheuern. Erneuern Sie defekte oder abgenutzte Sicherheitsleinen und bewahren Sie Ihre Ausrüstung an einem trockenen Ort auf.

10. Vetrauen Sie Ihrer Ausrüstung. Wenn Sie sich um Ihre Ausrüstung gut kümmern, können Sie sich darauf verlassen, dass diese im Ernstfall auch funktioniert und müssen sich nicht auf geborgte Ausrüstung verlassen.

Von Jan Seemann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: