B&G Zeus Displays – einen Schritt voraus.


Wenn Brooks und Gatehouse sich das Simrad NSE Display vornimmt und Regatta Software dafür entwickelt kommt die B&G Zeus Serie dabei raus. Das heisst neue Funktionen, die Sie bislang auf anderen Multifunktionsdisplays vermissen. Ein klarer Vorteil für die nächste Regatta.

B&G Zeus 8 und Zeus 12

B&G Zeus Displays

Neu bei den Zeus 8 und Zeus 12 Systemen sind:
– Grib Daten (Wetterdaten kostenlos aus dem Internet) können über einen USB Stick geladen werden.
– Layline Berechnung für optimale Wenden anhand der GRIB und Windinstrument Informationen.
– Wind-Zeit-Grafiken für Richtung und Geschwindigkeit um Tendenzen ablesen zu können und frühzeitig zu reagieren.
– Anbindung an das B&G H3000 System zur Übernahme der Schiffs-Polar-Daten auf den Plotter.

Und das beste dabei, Sie können auf die große Simrad Palette an Zubehör zugreifen. Damit lassen sich auch komplexe Systeme zusammenstellen. Natürlich wird die Navico BroadBand Radar Technik unterstützt, aber auch der Simrad SonicHub, das Broadband Echolot, SructureScan – 3D Untergrund Bilder, Simrad Autopiloten usw.

Wenn ein H3000 System bereits an Bord ist, lässt es sich einfach integrieren. Die Polar Daten des Entwicklers können vom H3000 übernommen werden z.B. für die Target Speed Berechnung und auf dem Plotter oder den B&G Mast Displays ausgegeben werden.

Alternativ können natürlich auch die Simrad IS20 Instrumente über SimNet eingebunden werden, das ergibt dann eine preiswerte Gesamtausstattung.

von Matthias Busse