Reisebericht Stella Maris


Hallo,
wir hocken auf Sardinien und genießen schönes, ruhiges Herbstwetter. Aber wir werden dieses Jahr nicht mehr weitersegeln, sondern die Stella hier überwintern lassen. Zu diesem Entschluß haben mehrere Faktoren beigetragen.

1. Unser Großsegel ist völlig mürbe, wir haben es inzwischen entsorgt. Auf dem Weg hierher war es 30 Meilen vor dem Hafen bei einer heftigen Bö (wir denken mehr als 45 Knoten) gerissen, wir konnten nur noch mit der Fock zu einer geschützten Ankerbucht hinken. Jetzt haben wir nur noch unser 25 Jahre altes Ersatzsegel, das inzwischen angeschlagen ist. Faber und Müncker soll ein neues Segel bauen.

2. Hier bietet sich ein relativ preiswertes Winterlager an.

3. die Wetterprognosen sagen für das westliche Mittelmeer (zu den Balearen und bis Gibraltar immer wieder Starkwindattacken voraus.

Das alles hat dazu geführt, dass wir beschlossen haben, das Schiff hier zu lassen und etwa Anfang November nach Hause zu fliegen. Wir sind gerade dabei, aufzuschreiben, was alles vor unserem Abflug zu tun ist, um abzuschätzen, wie lange wir für die Vorbereitungen benötigen werden. Dann wollen wir die Flüge buchen.

Grüße von der Stella Maris