AMEC NK-80 der NMEA2000 zu NMEA0183 Wandler


Mit dem AMEC NK-80 Datenwandler können Sie Datensätze zwischen NMEA2000 und NMEA0183 in beide Richtungen umsetzen.

Im Auslieferungszustand werden die vorhanden Datensätze in beide Richtungen übersetzt. NMEA0183 arbeitet erstmal mit 38400 Baud. Das ist ideal um z.B. ein standard AIS Gerät in das NMEA2000 Netzwerk einzufügen.

Hier die Beschreibung der beiliegenden Konfigurationssoftware.

Verbinden Sie den NK80 mit einem NMEA2000 Netzwerk, und schalten Sie die Stromversorgung ein.
Verbinden Sie den NK80 über einen eigenen RS232 Stecker mit dem Windows Computer.
Starten Sie die Software.

Sie können die NMEA0183 Baudrate ändern:
38400 Baud ist der Auslieferungszustand und eine Änderung in 4800 kann sinnvoll sein um z.B. den Autopiloten oder ein Funkgerät anzusprechen von einem NMEA2000 Plotter.

AMEC NK-80 Baudrate einstellen

Unter Configuration können sie die einzelnen Datensätze wählen.
Hier die Übersicht wenn aus NMEA2000 alle NMEA 0183 Datensätze erzeugt werden sollen. Ansonsten nehmen Sie den Haken weg, drücken Apply und der Datensatz wird danach nicht mehr übersetzt.

AMEC NK-80 NMEA2000 alle Datensätze

Schauen wir uns einmal den NMEA0183 Datenausgang an.

AMEC NK-80 Ausgang alle Daten

Wir möchten jetzt zum Beispiel unseren alten Autopiloten mit NMEA0183 und 4800 Baud an das neu gekaufte Display mit NMEA2000 anschließen. Dazu stellen wir erstmal die Baudrate auf 4800 um wie oben schrieben. Dann starten wir die Config Software neu mit der Auswahl 4800 Baud. Nehmen den NK-80 kurz vom NMEA2000 Netzwerk dass er neu hochfahren kann und verbinden uns jetzt wieder mit 4800 Baud mit dem NK-80 Wandler.

AMEC NK-80 auf 4800 Baud umstellen

Dann schalten wir noch die vom Autopiloten benötigten Datensätze frei und sperren alle anderen Datensätze, wenn gewünscht.

AMEC NK-80 Autopiloten Daten

Und nun haben wir einen speziellen NMEA2000 zu Autopilot Datenwandler der nur die benötigten Datensätz ausgibt.

AMEC NK-80 Autopilot Daten

Ein weiterer Datenwandler kann dann z.B. AIS Datensätze in das NMEA 2000 Netzwerk geben und so weiter.

Wir können mit dem AMEC NK-80 einen sehr flexiblen Datenwandler in beide Richtungen anbieten.

Von Matthias Busse

Werbeanzeigen

2 Antworten

  1. Das ist meines Erachtens sehr überzeugend. Offen bleibt für mich, was der Amec NK-80 mit den Daten macht, die evtl. zurückkommen.

    Die Situation: NMEA2000-Netz mit Gebern für Wind, Log, Echo, GPS Kompass, GPS. Dazu ein alter NMEA0183-Pinnenpilot Raymarine ST2000PLUS. Der arbeitet unabhängig vom o. a. Netz mit seinem eigenen Fluxgate-Kompass.

    So weit so gut. Jetzt möchte ich dem Pinnenpiloten Winddaten übergeben, damit er auch mal im Windfahnenmodus steuern kann und nicht nur nach Kompassdaten. NMEA-Datensatz müsste VWR sein. Denn müsste ich ja mit dem Amec NK-80 auswählen können und dann hat der Pinnenpilot die Winddaten.

    Aber: Der Pinnenpilot hat ja auch eigene Kompassdaten und die dürfen m. E. nicht zurück ins Netz, sonst gibt’s da Theater mit dem bereits vorhandene Kompass-Daten im Netz. Den Kompass im Netz wegzulassen ist ja auch keine Lösung. Denn dann habe ich ja nur Kompassdatena aufm Display wenn der Autopilot an der Pinne hängt.

    Also meine Frage: Kann ich beim Amec NK-80 zuverlässig einstellen, dass nur der gewünschte Datensatz VWR rausgeht und keine Daten vom Pinnenpiloten zurückkommen?

    Liebe Grüße Copain

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: