Für die Lofrans Ankerwinde eine Sicherung auswählen


Die Lofrans Ankerwinden müssen, wie alle Verbraucher an Bord, extra abgesichert werden.

Zum einen muss der Motor abgesichert werden mit 35A – 125A Automatik Sicherungen je nach Mororleistung und Bordspannung.
Hier finden Sie die entsprechenden Automatik Sicherungen mit 35A, 70A, 100A und 125A.

Zum anderen muss der Kabelweg zu den Schaltern ( hoch / runter ) abgesichert werden mit einer ca. 5A Sicherung.
Das wird normalerweise über einen Stromkreis Verteiler an Bord gemacht. Fliegende Sicherungen im Kabelweg sind auch möglich, aber ungewöhnlich und im Fehlerfall ggf. schwer zu finden.

Hier der Schaltplan und die Aufstellung, der von Lofrans empfohlenen Sicherungen:

Lofrans Sicherungen

Die Sicherungen sind so ausgelegt, dass sie auch bei einer Überlastung des Motors auslösen und so den Motor schützen. Deshalb empfiehlt es sich hier Automatk Sicherungen zu verwenden, die einfach wieder aktiviert werden können wenn das Ankerproblem behoben ist. Deshalb verwenden Sie keine Schmelzsicherung, die danach aufwendig ersetzt werden muss.

von Matthias Busse

Lofrans Ankerwinden und Ketten Abmessungen


Die Lofrans Ankerwinden gibt es mit verschiedenen Kettennüssen.

Hier finden Sie horizontale Ankerwinden und vertikale Ankerwinden von Lofrans.

Standard sind 6mm, 8mm oder 10mm Ketten an Bord.

Auf Anfrage sind für einige Ankerwinden auch Sondergrößen lieferbar.
Beachten Sie aber das es hier eine längere Lieferzeit von einigen Wochen geben kann.

Kette Abmessungen

von Matthias Busse