Der Camino 108W kann sich mit der Furuno W-LAN Radar Antenne verbinden und die AIS Daten hoch geben


Der AMEC Camino 108W in der neuen Version kann am Windows PC in den Client Modus geschaltet werden und sich dann mit der Furuno DRS4W W-LAN Radar Antenne verbinden. Dazu wird die Furuno Antenne in der Liste ausgewählt, Connect kicken und das Furuno Passwort eingeben.

Der Camino merkt sich dann das Passwort und verbindet sich danach beim Einschalten automatisch wieder mit der Radarantenne.

In der MaxSea App mit zusätzlichem Radar Modul und AIS Modul kann man dann die NMEA Eingangsdaten auf die oben angegebene IP und den TCP Port einstellen. Dann werden die AIS Daten über die Radarantenne weiter geleitet und mit dem Radar Bild zusammen in der MaxSea App dargestellt.

Advertisements

Garmin Seekartenaktion – kostenlose Seekarte zum Plotter


Diese Aktion ist leider beendet.

Im Aktionszeitraum bis zum 04.08.2018 bekommen Sie beim Kauf dieses Garmin Geräts eine Regular BlueChart G2 HD Seekarte kostenlos dazu. Es liegt ein Freischaltcode und eine Anleitung bei um das gewünschte Regular Seekarten Gebiet auf eine eigene MicroSD Karte laden zu können.

Dieses Angebot gilt für folgende Kartenplotter und Kombi Geräte:
GPSMAP 722GPSMAP 722xsGPSMAP 922GPSMAP 922xsGPSMAP 1022, GPSMAP 1022xsv, GPSMAP 1222, GPSMAP 1222 Touch, GPSMAP 1222xsv, GPSMAP 1222xsv Touch
GPSMAP 7407, GPSMAP 7407xsv, GPSMAP 7408, GPSMAP 7408xsv, GPSMAP 7410, GPSMAP 7410xsv, GPSMAP 7412, GPSMAP 7412xsv, GPSMAP 7416, GPSMAP 7416xsv.
ECHOMAP 72svECHOMAP 72sv mit GeberECHOMAP 92sv, ECHOMAP 92sv mit Geber.

Auf dem Karton ist ein Aufkleber.
Der Aufkleber enthält, unter einem ablösbaren Feld, einen Gutscheincode mit dem der Erwerb einer kostenlosen Seekarte im Garmin Webshop möglich ist.

Folgende Schritte sind zum Einlösen des Gutscheincodes nötig:
1. Garmin Express herunterladen
2. Bootsprofil erstellen
3. Leere SD-Karte (min. 16GB) in Kartenplotter einstecken
4. SD Karte in den PC stecken (Alternativ über ActiveCaptain Geräte ID hinzufügen)
5. Garmin Express erkennt das Gerät, dann in Konto registrieren
6. Im Webshop (https://maps.garmin.com/de-DE/marine) Karte auswählen und Code einlösen
7. Dann in Garmin Express die Karte herunterladen
Dieser Einlöseprozess wird auch auf dem Aufkleber beschrieben.

ICOM Schulungsanlage Seefunk für Funkschulen


Wir können Ihnen eine Schulungsanlage UKW Seefunk für Funkschulen anbieten. Diese ist reduziert in der Sendeleistung.

Das heißt es können 2 Anlagen direkt mit einem Kabel verbunden werden und miteinander „funken“. Auch Notrufe können übertragen werden. Diese gehen aber nicht aus den Schulungsräumen raus.
Das war immer wieder ein Problem mit den Anlagen mit Dummy Loads an den Ausgängen, weil hier selbst das Gehäuse schon Notrufe „senden“ kann.

Der DSC Alarm ist Lautstärke reduziert.

Funkanlagen geben den DSC Alarm normalerweise mit voller Lautstärke ab. Das ist bei Übungen in gemieteten Gebäuden (Schulen / Hotels… ) aber viel zu laut und auch für die Schüler unnötig störend. Unsere Anlagen sind in der Lautstärke reduziert.

Wichtig: Schulungsanlagen werden extra umgebaut und können später nicht zurück gebaut werden zu Seefunkanlagen.

Ein Standard Set besteht aus

2 x IC-M330E Funkanlagen, umgebaut wie oben beschrieben
1 x 12V Netzteil (für 2 Funkanlagen ausreichend)
1 x 2m Antennen-Verbindungskabel

Dieses Set kann ergänzt werden durch:
Weitere Funkanlagen, die alle über Kabel miteinander sprechen können. Weitere Netzteile, wenn Anlagen in Nachbarräume gestellt werden sollen.
Und ggf. RG58 Kabel und einzelne Stecker zum selbst anbauen / löten um größere Wege zu Nachbarräumen zu überbrücken.
Zusätzliche 2m Kabel und T-Verbinder.

Die DSC und ATIS Nummern werden vor Auslieferung programmiert.
Geben Sie die bei einer Bestellung mit an.

Die Lieferzeit beträgt ca. 2 Wochen.

Fragen Sie ein Angebot mit Ihrer Wunschvorstellung an.

Yacht Devices Voyage Recorder Audio mit Tonaufzeichnung YDVR-04


Von Yacht Devices gibt es jetzt einen neuen Voyage Recorder Audio mit Ton Aufzeichnung YDVR-04 für die Funkanlage. Natürlich auch hier wieder in einer NMEA2000 Version YDVR-04N und einer SeaTalkNG Version YDVR-04R.

Er beinhaltet aller Funktionen des kleine Bruders ohne Tonaufzeichnung YDVR-03N / YDVR-03R.
Zusätzlich hat er einen Audio Eingang für einen Klinkenstecker und kann empfangene Funksprüche als .wav Audio Daten auf der MicroSD Karte ablegen. Diese .wav Dateien sind mit vielen freien Programmen auf dem PC abspielbar.

Die Einstellungen werden wie üblich mit einer Text Datei auf der MicroSD Karte vorgenommen und dann in das Gerät gesteckt. Beim Einschalten der Stromversorgung und hochfahren des Geräts werden die Daten fest übernommen. Danach kann die Datei auf der MicroSD Karte wieder gelöscht werden .

Voreingestellt ist:
# AUDIO RECORDING
AUDIO=ON
COMPRESSION=OFF
GAIN=2.70
DELAY=30.0
FILTER=ON
THRESHOLD=2.50

Das bedeutet
AUDIO=ON|OFF schaltet die Sprachaufzeichnung ein oder aus
COMPRESSION=ON|OFF kann die Sprachdatei mit ADPCM komprimiert auf der MicroSD Karte ablegen
GAIN=2.70 regelt die Verstärkung des Eingangssignals, 0.03 bis 5.00 sind möglich
DELAY=30.0 gibt an nach wieviel Sekunden Stille im Funkempfang die Aufzeichnung abgeschlossen werden soll. 0.50 bis 16000.00 sind möglich.
FILTER=ON|OFF ist ein Tiefpassfilter, der das Rauschen reduziert.
THRESHOLD=2.50 Einstellbereich 0.00 bis 50 arbeitet ähnlich wie die Squelch Funktion. Unterdrückt das Rauschen, aber auch schwache Funksprüche.

Aber wie kommt man nun an das Funkgerät um die emfangenen Funksprüche aufzeichen zu können?

Der Voyage Recorder hat eine Buchse für einen üblichen Klinkenstecker 2-polig.

Die Eingangsspannung sollte 3Vpp (Spannung Spitze Spitze gemessen in der Tonfrequenz Schwingung, pp=peak-peak) laut Handbuch nicht überschreiten sonst werden die Spitzen abgeschnitten (clipping) und die Sprache wird verzerrt.

Das kann man so mit einem Oszilloskop messen.

An Bord ist aber meist nur ein Multimeter vorhanden, dass den Wechselspannungs Effektivwert (oder ähnliches) messen kann. Bei 3Vpp ist der Effektivwert dann 3V / 2 (nur eine Halbwelle) / 1.41 (Wurzel 2 für die Sinuswellen Annäherung) , also ca. 1V.

Ein LineOut Ausgang kann eine Spannung von ca. 0,3Veff effektiv (0,9Vpp Spitze Spitze) ausgeben. Deshalb ist oben ein GAIN von 2.7 gewählt um auf ca. 80-90% (0,86Vpp) des maximal erlaubten Wertes zu kommen und einen gute Aufzeichnung zu bekommen.

Die meisten Funkgeräte haben aber keinen LineOut Ausgang, wo soll man ihn dann anschließen?

Hierzu bietet sich der Ausgang für den Aussenlautsprecher an.

Dort kann man ihn anschließen und bekommt die eingehenden Funksprüche mit. Wenn hier bereits ein Aussenlautsprecher angeklemmt ist kann man auch parallel dazu das Signal für den Voyage Recorder abgreifen.

Hier können aber hohe Leistungen an die 4 Ohm Lautsprecher abgegeben werden. Das bedeutet bis zu 20Vpp oder gar 100Vpp und ist abhängig von der Lautstärke Einstellung des Funkgeräts.
Spannungen über 3Vpp werden vom Voyage Recorder Audio abgeschnitten (siehe oben) und Spannungen über 30Vpp können den Voyage Recorder Audio zerstören, was dann natürlich nicht unter die Gewährleistung fällt.
Also muss diese Spannung reduziert werden.

Im Audio Zubehör erhält man Line Out Converter die Lautsprecher Ausgänge zu LineOut Ausgängen machen und damit an LineIn Eingänge von z.B. Verstärkern anpassen. Diese sind meist für Stereo in 2 Kanälen ausgeführt, wir verwenden nur einen Kanal davon. Die Ausgangsspannung sollte regelbar sein.
Wir bieten solch einen Konverter, die Kabel und den Klinkenstecker nicht an. Diese Teile können Sie im Audiozubehör bekommen.
Wenn dann alles angeschlossen ist bitte noch die Spannung am LineOut Ausgang der neuen Installation überprüfen und ggf. einstellen.
Dabei auch einmal bei voller Lautstärke des Funkgeräts und offener Rauschunterdrückung messen, auch wenn es in den Ohren weh tut 😉
Die Spannung für eine gute Sprachaufzeichnung ist oben angegeben.

Viel Spass beim basteln,
Matthias Busse

 

Die ICOM IC-M330GE Funkanlage ist besonders kompakt


Die neuen ICOM IC-M330E und ICOM IC-M330GE Funkanlagen sind besonders kompakt mit einer Wand-Einbautiefe von nur 10 cm. Ggf. etwas mehr wenn kein Winkelstecker für das Funkkabel verwendet wird. Mit dem ICOM Einbausatz MBF-5 kann sie versenkt in die Wand eingebaut und von hinten verspannt werden.

Hier die Abmessungen in mm und (inch):

Die IC-M330GE Anlage ist zusätzlich mit einem GPS Empfänger ausgerüstet.

Sailor 6210, 6215, 6217 Funkgerät neu programmieren


Wir können jetzt die Sailor 621x Funkgeräte neu programmieren.

Wenn das Boot verkauft wird ist es meist notwendig die MMSI und ATIS Nummer neu zu programmieren.
Dafür haben wir jetzt den Programmierplatz und können folgende Funkgeräte neu programmieren:

Sailor 6210
Sailor 6215
Sailor 6217

Sie können uns die Anlage auch zurück setzen lassen, dann werden die Nummern gelöscht und der Käufer kann seinen neuen Nummern selbst eingeben.

Das neu programmieren hier dauert ca. 2 Arbeitstage plus zwei mal den Postweg in Deutschland.