Es heult


Heute morgen, naja um 9 Uhr, heulten die Riggs rundherum. Eigentlich sind 4-5 vorhergesagt, gefühlt sind es aber 5-6 und das in der Abdeckung von den Häusern am Hafen. Nach etwas hin und her entscheiden wir uns im Hafen zu bleiben, man sollte auf sein Bauchgefühl hören, obwohl die Windrichtung NW verlockend ist. Warten.
PS: unser Steggegenüber hat mit seinem Bug / Anker den Steg um 30 cm angehoben, siehe Bild.

20110729-134338.jpg

Butter über Bord


Hafentag. Wir bleiben heute in Aabenraa. Die Füsse hoch legen und ein wenig reparieren und klarieren. Verzehrte und über Bord gegangene Lebensmittel ersetzen. Gestern hat Kathrin die Butter über Bord fallen lassen. Deshalb gab es zum Weissbrot ( franskbrod ) heute morgen nur Magarine. Die Kinder sind daraufhin schnell und flexibel auf Corn Flakes ausgewichen. Butterahoi.

20110728-115403.jpg

Abends in Aabenraa aaah


Wir sind in Aabenraa / Abenrade angekommen. Nach dem einchecken beim Hafenmeister und dem Toilettenzugangscode geht es in die Stadt. Lebensmittel, Eis (das wird jetzt wichtig, da uns den ganzen Tag die Sonne aufgeheizt hat) und Klebeband kaufen. Dabei sehen wir wie ein VW beim Boot aufholen fast versenkt wird. Jetzt grillen wir erstmal. Mahlzeit.

20110727-194241.jpg

20110727-194309.jpg