Das ICOM IC-M93D Euro ist eingetroffen


Die erste Lieferung des ICOM IC-M93D Euro Funkgerät ist heute eingetroffen.

Ein sehr schönes und kompaktes DSC Handfunkgerät mit eingebautem GPS.
Mit einer neuen Art Folientastatur mit Erhebungen und guten Druckpunkten für eine sichere Bedienung.

DSC und ATIS Nummern können selbst eingegeben werden.

Der Akku wird hinten mit einer Klick-Lasche befestigt und eine kleine Gummidichtung beschränkt sich darauf die Akkukontakte wasserdicht zu schützen und nicht mehr den ganzen Akku. Damit ist das Gerät besser gegen Feuchtigkeit und Elektrolyse geschützt.

Natürlich mit an Bord sind:
– Noise Canceler. Das Rauschen wird zum Teil rausgerechnet.
– Flash n Float. Es schwimmt und blinkt.
– MOB. Mann über Bord per GPS.

Advertisements

ICOM Schulungsanlage IC-M423


Für Funk-Ausbildungsstätten können wir zwei umgerüstete Schulungsanlagen anbieten:
2 x ICOM IC-M423 Funkgeräte mit Leistungsreduzierung der Funkgeräte auf ca. 1nW, 1 Verbindungskabel, 12V Netzteil mit Klemmbuchsen, Programmierung der MMSI und ATIS Nummern.

Auch Schulungsanlagen müssen bei der RegTP angemeldet werden. Senden Sie uns diese Unterlagen zu für die Programmeirung der beiden Anlagen vor Auslieferung.

Beide Geräte werden mit einem Koaxkabel verbunden und können den Funkbetrieb nachstellen ohne Funksprüche und DSC Meldungen abzustrahlen. Alle Funktionen können live ausprobiert werden.

ICOM IC-M423 Schulungsanlage

Die Vorgängerversion ICOM IC-M505 ist nicht mehr lieferbar.

Beim B&G V50 Funkgerät die MMSI und ATIS Nummer eingeben


Beim B&G V50 Funkgerät wird die MMSI Nummer wie folgt eingegeben

1. Menue > DSC Setup > User MMSI

2. Alle 9 Stellen eintragen mit dem Drehrad und mit Druck auf das Drehrad bestätigen.

3.  Die MMSI wird angezeigt nun store auswählen zum speichern

4. Wie unter Punkt 2 nochmal eingeben

5. Wie unter Punkt 3 nochmal speichern

Jetzt ist die MMSI fest eingetragen und kann nicht mehr geändert werden.

 

Unter Menu > DSC Setup > ATIS MMSI

können Sie dann die ATIS Nummer eintragen, wie oben beschrieben.
Die führende 9 ist schon im Display.

B&G V50 Funkanlage

Neue Anmeldeformulare für Seefunkanlagen


Zum 1.6.2013 ändet sich die Anmeldung einer Seefunkanlage.

Das aktuelle Formular zu Anmeldung finden Sie hier.

Neu ist:

– Alle Anmeldungen werden in Hamburg bearbeitet.

– Sie müssen das Einbau-Funkgerät, den AIS Transponder das Handfunkgerät und deren Zulassungsnummer nicht mehr angeben und können somit später einfacher das Gerät wechseln. Sie sind natürlich, wie bisher,  dafür verantwortlich das das Funkgerät in Deutschland zugelassen ist.

– Radaranlagen (z.B. 1623) , Radar SART (z.B. S100) und ein Radarverstärker RTE (z.B. Echomax)  können freiwillig angemeldet werden.

– Eine AIS MOB (z.B. Wamblee) kann freiwillig angemeldet werden

– Bei einer EPIRB (z.B. E100 / E100G) müssen Sie den Kodierungsnachweis nach Erhalt der EPIRB nachreichen. Wir legen ihn der Lieferung bei.

von Matthias Busse

Navicom RT-550 Funkanlagen auch mit AIS Empfänger


Wir haben zwei neueSeefunkanlagen im Programm, die Navicom RT-550 und die Navicom RT-550 AIS.

Die beiden Navicom RT-550 Funkanlagen bieten eine hohen Bedienkomfort. Durch das große Display und drei Drehknöpfe für Lautstärke / Einschalten, Rauschunterdrückung und Menüsteuerung mit Enter Funktion lassen sich alle Optionen optimal ansprechen. Die Anlagen haben einen DSC Contoller der Klasse D und ATIS eingebaut. Die MMSI und ATIS Nummern können nach Einbau vom Nutzer selbst eingegeben werden. Ein GPS Eingang für NMEA 0183 Daten und ein Anschluß für einen Aussenlautsprecher sind vorhanden.

In die RT-550 AIS Funkanlage ist zusätzlich ein 2-Kanal AIS Empfänger integriert. Sie sparen damit die Installation eines separaten AIS Empfängers, einer weiteren Antenne für AIS oder einer AIS Weiche. Die AIS Daten werden auf dem Display als Liste oder als Radar ähnliches Bild dargestellt. Über die NMEA 0183 Schnittstelle können die Daten auch für einen Plotter oder PC ausgegeben werden. Die RT 550 AIS kann die GPS Daten zusätzlich Multiplexen und auf dem AIS Datenausgang wieder aussenden. Die AIS Daten können mit 38400 oder 4800 Baud ausgegeben werden. Ein Highlight ist auch der einstellbare AIS CPA und TCPA Alarm. Damit erhalten Sie einen Alarmton, wenn Ihnen ein Schiff mit AIS Sender zu nahe kommt.

Technische Daten
UKW Seefunk mit DSC Klasse D
UKW Binnenfunk mit ATIS
Sendeleistung 25W / 1W umschaltbar
Stromversorgung: 10,8 V – 15,6 V DC
Abmessungen: H 75 x B 167 x T 157 mm
Alle Internationalen Funkkanäle
Positionsabfragen und Antworten per DSC
Kanalscan / Anrufkanalscan / Speicherkanalscan
Zwei- und Dreikanalüberwachung
Punkt Matrix Display mit Hintergrundbeleuchtung
Darstellung der Position oder Kurs und Geschwindigkeit, wenn ein GPS angeschlossen ist
NMEA 0183 GPS Eingang mit 4800 Baud

Besonderheiten der RT-550 AIS Anlage
2-Kanal AIS Empfänger integriert
AIS CPA & TCPA Alarm einstellbar
NMEA Ausgang mit 38400 oder 4800 Baud einstellbar
NMEA Multiplexer GPS zu AIS

Lieferumfang:
RT-550 und RT 550 – AIS Funkanlage mit Handmikrofon, Aufbaubügel mit Rändelschrauben, 12V Anschlußkabel, NMEA-Kabel, Deutsches Handbuch

FAQ: Garmin VHF 300i mit der ATIS und MMSI Nummer programmieren


Frage: Kann ich die ATIS und MMSI bei der Garmin VHF 300i selbst programmieren?

Antwort: Ja, die beiden Nummern können Sie selbst eingeben, der Vorgang ist im Handbuch beschrieben.
Die MMSI ist 9-stellig und fängt für deusche Schiffe mit 211 … an.
Die ATIS Nummer ist 10-stellig und fängt für deutsche Schiffe mit 9211…. an. Am Gerät lässt sich aber nur eine 9-stellige Nummer eingeben. Dazu lassen Sie einfach die führende 9 weg und fangen dann mit 211… an. Alle ATIS Nummern fangen mit 9 an, sodass diese Ziffer nicht extra eingegeben werden muss. Das ist im Handbuch nicht beschrieben und führt manchmal zu Verwirrung.
Bitte überprüfen Sie jede der beiden Nummern nach der Eingabe sorgfältig bevor Sie die Zahl bestätigen. Für eine nachträgliche Änderung muss die Anlage zum Garmin Service eingeschickt werden und wird kostenpflichtig wieder freigeschaltet.

ICOM IC-M423 jetzt lieferbar


Die neue ICOM IC-M423 Funkanlage ist jetzt lieferbar.

Die neuen Features sind:
– Neue intuitive Bedienoberfläche
– Aktiver Noise-Canceller
– 10 W NF-Leistung, Megafonfunktion und Nebelhorn anschließbar
– Optionales COMMANDMIC HM-195B für zweite Sprechstelle und Intercom
– mit dem MA-500TR AIS Transponder kompatibel
– AquaQuake-Funktion

Und das alles in der kompakten Bauform eines Autoradios.

von Matthias Busse