Akku einsetzen im B&G WS320 Funk Windgeber


Akku beim WS320 Windgeber von B&G prüfen und austauschen.

Umbau einstufiger Scheibenwischermotor auf 2 stufigen Scheibenwischermotor – ohne viel Verkabelung zu ziehen


Ganz frisch aus der Busse-Yachtshop Schmiede.

Das Problem…
Ihr alter Scheibenwischermotor ist defekt und soll getauscht werden. Gern hätten Sie einen Motor mit 2 Geschwindigkeiten eingebaut, wollen/können allerdings nur begrenzt neue Leitungen verlegen.

Die Lösung…
… unser Yacht-Device-Smartrelais

Mit dem YD Smartrelais können Sie mit nur einem Schalter (Ihr alter Schalter), 2 unabhängig, voneinander arbeitende, Schaltvorgänge simulieren .
Mit einem normalen „Klick“ schalten Sie Stufe1 und 2x kurz hintereinander „geklickt“ die Stufe 2.
Sie müssen nur ein wenig Verdrahtung, in der Nähe des Motors, herstellen.

Das Smartrelais läuft mit 12V und 24V.

Schaltplan:

 

 

 

 

 

 

 

unser Testaufbau mit einem Vetus RW01A Scheibenwischermotor:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Angebot: Wellenlager wassergeschmiert aus Messing oder Phenolharz


Wir bieten jetzt neu die Wellenlager von Vetus an.
Sie sind wassergeschmiert mit Längsrillen im Gummi durch die das Wasser strömen kann und in metrischen oder zölligen Maßen bei uns erhältlich.
Aussen werden meist Messingrohre verwendet oder auch Phenolharzrohre wenn eine Elektrolyse verhindert werden muss, z.B bei Alu Rümpfen.

Die alten Wellenlager sind oft mit Schrauben / Madenschrauben und Ringen fixiert, manchmal auch eingeklebt.

Wurden Schrauben verwendet löst man alle und treibt das alte Rohr mit einem passenden Rohr oder Holzstück mit leichten Schlägen aus der Rumpfhülse.

Wenn die Wellenlager verklebt sind wird es schwieriger sie heraus zu bekommen. Hier hilft ggf. eine Säbelsäge, viel Geduld und Fingespitzengefühl.
Zum Einkleben des neuen Wellenlagers kann man Pantera oder ähnliches verwenden.
Ein Spalt zur Rumpfführung kann ggf. mit wenigen Lagen GFK um das Wellenlager überbrückt werden um weniger Spiel in der Führung zu haben.

Nach dem Einbau sollte unbedingt die Flucht und Parallelität zum Getriebe / Motor geprüft werden und dann ggf. korrigiert werden.