NEU: Victron BMV Batteriemonitor


Victron BMV 700

Ab sofort ist die neue Serie von Victron BMV 700 / BMV 702  Batteriemonitor bei uns erhältlich. Im Vergleich zum Vorgängermodell BMV 602 zeigt die neue Serie abgesehen von den grundlegenden Anzeigeoptionen wie Spannung, Strom und verbrauchte Amperestunden auch den Ladezustand, die Restlaufzeit und den Stromverbrauch in Watt an. Der BMV-702 verfügt über einen zusätzlichen Eingang, der sich zum Messen der Spannung (einer zweiten
Batterie), Temperatur oder Mittelpunktspannung programmieren lässt. Der Clou ist, dass im Lieferumfang eine separate Frontblende für ein quadratisches oder rundes Display enthalten ist.

von Jessica Lenz

FAQ: Meine 12V Bord Batterien müssen alle 2 Jahre ausgetauscht werden.


Frage: Ich habe Probleme mit der Lebensdauer meiner 12 V Batterien. Ich muss sie alle 2 Jahre austauschen.

Antwort: Das ist häufig auf eine andauernde Tiefentladung der Batterien zurück zu führen. Bleibatterien, egal ob Flüssig, Gel oder AGM verschiedener Hersteller halten am längsten wenn Sie nicht unter typischerweise 50% entladen werden. Bei 200 Ah Batterien stehen also nur 100 Ah zur Verfügung. Werden die Batterien weiter entladen, altern sie schneller oder können durch Tiefentladungen weit unter 50 % auch zerstört werden. Das liegt in der Chemie der Bleiplatten begründet. Eine reine Spannungsanzeige ist hilfreich, aber nicht ausreichend um den „Füllstand“ der Batterie zu überwachen. Dafür gibt es spezielle Batteriemonitore, die über einen Shunt (Strommessfühler) die Lade- und Entladeströme der Batterie über die Zeit mitschreiben und so einen „Füllstand“ als Ah Wert angeben können. Um auf das 200 Ah Beispiel zurück zu kommen, Sie sehen also wenn die Restladung der Batterie auf 100 Ah zuläuft und können entsprechend eingreifen, wie z. B. den Motor starten um über die Lichtmaschine die Batterien wieder zu laden oder das 220 V Ladegerät an Landstrom anschließen. Eine weitere hilfreiche Funktion ist, dass Sie sehen können, wieviel Strom Sie aktuell verbrauchen. Wenn Sie von Bord gehen, reicht häufig ein Blick auf den Batteriemonitor und Sie sehen, ob alle Verbraucher ausgeschaltet sind und ggf. der Hauptschalter aus ist oder ob weiterhin ein Strom fließt, der manchmal durch Fehler in der Elektrik oder durch Kriechströme bei Seewasserkontakt entstehen kann.

Der Strommessfühler muss auf den maximal fliessenden Strom ausgelegt werden. Wenn die größten Verbraucher angeschaltet sind soll der Strom nicht überschritten werden. Das hat nichts mit der Ah Kapazität der Batterie zu tun, sondern nur mit den tatsächlich fliessenden Strömen. Wenn Sie also eine Ankerwinde mit 1200 W betreiben, fliessen 1200 W/12 V = 100 A. Dazu kommen weitere Verbraucher, die Sie hinzurechnen müssen, wie Positionslichter 2 x 25 W = 50 W /12V = 4,2 A und so weiter.

Die Ladeseite sollten Sie getrennt betrachten. Als Beispiel: Eine Lichtmaschine mit 90 A und ein 220 V Ladegerät mit 60 A. Wenn es vorkommen kann dass beide zusammen laden, reicht also ein 100 A Shunt nicht aus (90 A + 60 A = 150 A). Wenn Sie sicher nur eine der beiden Ladequellen eingeschaltet haben, ist ein 100 A Shunt für die Ladeströme ausreichend.

Suchen Sie sich jetzt einen Batteriemonitor aus, der für die Summe der Ladeströme sowie die Summe der Entladestöme (einzeln betrachtet) ausreichend ist, also etwas mehr Strom messen kann.

Achten Sie bei 24 V Batteriespannung darauf ob der Batteriemonitor auch für 24 V geeignet ist. Natürlich auch bei anderen Spannungen, die allerdings selten vor kommen.

Hier finden Sie Batteriemonitore für unterschiedliche Ströme und Spannungen.

von Matthias Busse

FAQ: Sterling Batterie zu Batterie Ladegeräte Lüfter sind laut


Frage: Die Lüfter bei meinem Sterling BBC Ladegerät sind laut und störend.

Antwort: Die Lüfter sind so laut wir typische Standard PC Lüfter und sind Temperatur geregelt.

Je nach Umgebungstemperatur, Luftvolumen, Luftaustausch mit der Umgebung und Ladeleistung springen die Lüfter an und können können ggf. auch lange laufen. Sie werden normalerweise dort eingebaut, wo die Geräusche nicht stören.

Wenn das Geräusch aber trotzdem stört, weil man z.B. darüber schlafen möchte, kann ein Batteriehauptschalter davor gesetzt werden und das BBC Ladegerät wird dann für diese Zeit abgeschaltet. Das Gerät kann auch mit der optionalen Fernbedienung ausgeschaltet werden.

Wenn der Strom von noch ausreichend ist kann man auch die kleinere Version des Sterling Batterie-Batterie Ladegeräts nehmen, der ohne Lüfter auskommt. Den BBW1220 mit 12V und 30A max. Eingangsstrom oder die entsprechende 24V Version.

Speicherbatterie Austausch: NAV10, MRD60, MRD80


Betrifft: NAV10, MRD60 und MRD80 Navtex und Wetterempfänger

Die aufgeführten Wetterempfänger verfügen über eine eingebaute Speicherbatterie. Diese Batterie kann auslaufen und größere Schäden hervorrufen. Deshalb sollte die Speicherbatterie nach ca. 6 Jahren ausgewechselt werden. Gern bieten wir Ihnen den Austausch der Speicherbatterie an. Fragen Sie den aktuellen Preis an.

von Matthias Busse

NEU: Sterling ProCharge Ultra Ladegeräte


Neu in unserem Sortiment sind die Sterling ProCharge Ladegeräte. Das Ladegerät verfügt über 11 Ladekennlinien für unterschiedliche Batterietypen (AGM, Gel, wartungsfreie oder offene Blei-Säure-Batterien, uvm.) Außerdem kann eine Ladekennlinie frei programmiert werden. Über das vordere Bedienpanel lassen sich Ladeschluss- und Erhaltungsladespannung eingeben und speichern. Im Frontpanel sind sowohl eine Ausgangsspannung als auch eine Leistungsanzeige vorhanden. Damit lässt sich ohne Messungen ablesen, ob die Batterien korrekt geladen werden und mit welcher Leistung das Gerät arbeitet. 32 im Frontpanel integrierte LEDs geben Auskunft über den Lade- und Gerätestatus und über den eingestellten Batterietyp. Das Gerät ist in verschiedenen Varianten mit 12 V / 10-60 A und 24 V / 20-30 A erhältlich. Es können bis zu 3 Batteriebänke geladen werden (außer beim PCU 1210).

von Jessica Lenz

Mastervolt Gel Batterien in 12V und 2 V


Wir haben in unserem Sortiment die Mastervolt Gel Batterien neu aufgenommen. Es handelt sich dabei um die Serien MVG (12V) und MVSV (2V).  Der Vorteil von Gel Batterien ist, dass die Batteriesäure im Gel fest eingebunden ist. Dadurch kann selbst bei Gehäuseschäden an der Batterie keine Säure entweichen. Obwohl 2V-Zellen teurer als 12V-Gel-Batterien sind, zahlt sich ihre äußerst lange Lebensdauer mehr als aus. Diese leistungsstarke wartungsfreie 2V-Gel-Batterie bewältigt problemlos einen intensiven, langfristigen Entladezustand und hat eine Lebensdauer von bis zu zwanzig Jahren.

Von Jan Seemann

NEU: Cristec CPS3 Ladegeräte


Neu in unserem Sortiment sind die Ladegeräte von Cristec. Das besondere: bei den kleineren Modellen (12V/16A, 12V/25A und 12V/40A) ist kein Lüfter notwendig.  Somit kann das Gerät auch in die Nähe eines Schlafplatzes eingebaut werden. Bei den Modellen ab 60A ist der Lüfter temperaturgeregelt und läuft nur an, wenn das Ladegerät warm wird. Sie sind in 1 oder 3 Ladeausgängen erhältlich. Somit können eine Starterbatterie und zwei Verbraucher Batteriebänke angeschlossen werden. Die Ladegeräte (ausser bei den Modellen über 80A Ladestrom) sind mit einer Trenndiode erweiterbar auf 6 Batteriebänke.  Es ist erhältlich in Ladeströme bis 150 Ah, Spannung 12 V, 24 V oder 48 V. Es können 10 verschiedene Batterietypen eingestellt werden. Die Cristec Ladegeräte haben 3 Jahre Garantie.

von Jessica Lenz