Boot Messe Düsseldorf – wir sind dabei.


Wir sind auf der Messe in Düsseldorf auf den Stand Kiel Nautik Halle 11 A49.

Dort können Sie die Neuheiten ansehen von:
Yacht Devices –  NMEA2000 Übersetzer / Digital Switching
LCJ – Mast Rotation Sensor und Ultraschall Windgeber
Scout – Antennen
Sailracer – E-Ink Display
AMEC – AIS Sender SOTDMA mit Splitter
Cristec – neue Ladegeräte
und vieles mehr.

Werbeanzeigen

Cristec Bordelektrik komplett


Cristec vervollständigt sein Programm an Artikeln rund um die Bordelektrik.

Neu hinzu gekommen ist:

Anfang 2017 kommt dann noch:

  • ein Batterie zu Batterie Lader von 12V zu 24V mit 30A Ausgangsstrom für z.B. die Bugstrahlruder Batterie mit 24V
  • die leistungsstarken H-Power Ladegeräte mit 12V / 80A bis hin zu 24V / 100A

Damit lässt sich jetzt ein komplettes Bordelektrik System zusammen stellen.
Fragen Sie uns.

Cristec System

von Matthias Busse

Cristec Batterie Unterspannung Abschalter schützt Ihre Batterie


Der neue Cristec Voltage Guard 70 schützt Ihre Batterie vor Tiefentladung. Er schaltet Verbraucher von der Batterie ab wenn ein voreingestellter Spannungswert unterschritten wird. Bei Überschreiten einer höheren Spannung (Hysterese) schaltet er dann wieder durch. Diese Spannungswerte sind mit Schaltern am Gerät einstellbar.

Auch bei Überspannung von der Batterie (15,5V oder 31V) kann er Verbraucher abschalten und diese so vor einer Beschädigung schützen.

Der Dauerstrom kann bei bis zu 70A liegen, kurzzeitig sogar doppelt so hoch.

Er erkennt automatisch ob es sich um ein 12V oder ein 24V System handelt.

Eine Mehrfarben-LED ist integriert und ein 2. kann angeschlossen werden (liegt bei). Diese geben dann Information über den Zustand: Betrieb (grün) – Voralarm (orange) – Abgeschaltet (rot blink).

Ein Ausgang für eine Alarmmeldung ist integriert.

Ein interner Alarm Pieper kann eingeschaltet werden.

Das Gerät kann mit einem extra Schalter auch als Fernbedienbarer „Hauptschalter“ für die Bordelektrik eingesetzt werden.

Ein Gerät für viele Funktionen.

von Matthias Busse

Neues Display für die Y-Power Ladegeräte


Cristec hat die Y-Power Geräte erweitert um einen Steckplatz für eine Einbauplatine.
Dadurch kann jetzt ein Touch Display angeschlossen werden um die Funktionen des Ladegeräts anzuzeigen und zu steuern.

Die neuen Y-Power Ladegeräte haben N6 auf dem Geräte-Aufkleber. Vergewissern Sie sich ob Ihr Gerät kompatibel ist.

Das Display Set besteht aus einer Einbauplatine, Flachkabel, Display Anschlußkabel und dem Farb-Display.

Hier finden Sie die Anleitung.

Display YPO-DISPLAY-R

 

 

 

Neu: Cristec YPower Ladegeräte


Die neuen Cristec YPower Ladegeräte sind jetzt lieferbar in den Versionen
YPower 12V 25 A
YPower 12V 40A
YPower 12V 60A

Cristec YPOWER Ladegerät

Pluspunkte der YPower Ladegeräte:
1. Lüfterlos und leise bis 12V/40A und 24V/20A
2. Steckkontakte für die Kabelanschlüsse, Sie benötigen nur einen Schraubendreher
3. 5-stufen Automatik Ladekurve für eine lange Batterielebensdauer
4. für viele Batterietypen per Schalter einstellbar
5. Drei Ladeausgänge für 3 Batteriebänke
6. Bestes Temperaturverhalten und volle Ladeleistung bis 60°C
7. Drei Jahre Gewährleitung
8. Entwickelt und gefertigt in Frankreich

Damit heben sie sich deutlich von der Konkurrenz ab.

Weitere Versionen werden in Kürze folgen.

Neues Video zum RCE Ladestromverteiler von Cristec


Hier das neue Video zum Cristec RCE elektronischen Ladestromverteiler mit geringem Spannungsabfall.

von Matthias Busse

Cristec CPS2 Shore Power – Ein Ladegerät mit Landanschlußeinheit


Neu im Programm haben wir die Cristec CPS2 Shore Power Geräte.

Sie verbinden ein Batterie Ladegerät mit einer Landanschlußeinheit

Für 12V Systeme stehen 4 Ladeleistungen mit 10A / 16A / 25A und 40A zur Verfügung

Die Geräte haben einen Fehlerstromschutzschalter (FI) 16A/30mA eingebaut um den 230V Stromkreis an Bord gegen Fehlerströme zu schützen und Personenschäden zu vermeiden.

Zusätzlich sind 10A Landstromsicherungen eingebaut um zwei bis vier 230V Stromkreise an Bord abzusichern.

Ein kompaktes Gerät für den einfachen Einbau.

von Matthias Busse