Neues Raymarine Update. LightHouse II Version 12


Raymarine stellt jetzt kostenlos ein neues Update Lightjouse II Version 12 zur Verfügung für die a Serie, c Serie, e Serie und gS Serie.

Es kann hier geladen werden.

Die Neuerungen sind:

– Neue Quad-View Video Ansicht. Mit der Video-App könnenn nun 4 Videoquellen automatisch auf einem Display gleichzeitig angezeigt werden. (4x IP oder 3x IP und 1x Analog)

– Unterstützung für Dual-Radar. Nutzer können nun zwei unabhängige Radarantennen im Netzwerk verwalten und anzeigen.

– Radarbild jetzt auch für extreme Breiten bis 82° Nord / Süd

– Verbesserte Optionen für Speichern & Wiederherstellung von Einstellungen.

– Konsolidierung der Dateien für das Software Update.

Raymarine App für das iPhone – Video


Das kostenlose iPhone App für die Raymarine c-Serie und e-Serie.

Hier das Video von Raymarine zum e7 Display:

und das Video von Raymarine zum iPhone und iPad App:

Neue Wärmebild Kameras für Raymarine E-Wide Serie


Raymarine T-Serie Kameras

Die Wärmebildkameras der T-Serie geben jedem Skipper die Gewissheit, in totaler Dunkelheit sicher zu navigieren. Auf Basis der Wärmebild-Technologie von FLIR wurden die Wärmebildkameras der T-Serie entwickelt: einfache Bedienung und einfacher Anschluss an die Multifunktionsgeräte von Raymarine standen dabei im Vordergrund. Vollfunktionale Kamerabedienung mit der brandneuen Wärmebildkamera-Anwendung ist bei der E-Serie Widescreen und der G-Serie über ein Interface möglich.

Die Wärmebilder bzw. Lowlight-Bilder der T-Serie können entweder als Vollbild auf dem Bildschirm oder in einem Fenster neben weiteren Nav-Daten (z.B. Karten- oder Radardaten) dargestellt werden. Navigationshilfen oder Hindernisse, die Sie auf der Kartenanzeige identifiziert haben, können anvisiert oder bestätigt werden, auch in absoluter Dunkelheit. Die integrierte Möglichkeit des Drehens, Neigens und Zoomens ermöglicht es dem Skipper, die Kamera direkt auf Radar- und AIS-Ziele auszurichten – somit wird die Rundum-Sicherheit

Es werden 4 Versionen zur Verfügung stehen

T300 – Wärmebildkamera-System mit Drehen/Neigen/Zoomen mit 320 x 240 Bildpunkten.
T350 – Wärmebildkamera-System mit Drehen/Neigen/Zoomen mit 640 x 480 Bildpunkten.
T400 – Wärmebildkamera-System mit Drehen/Neigen/Zoomen. Beinhaltet außerdem ein Lowlight-Videokamera-System für Tageslicht/Zwielicht mit 320 x 240 Bildpunkten.
T450 – Wärmebildkamera-System mit Drehen/Neigen/Zoomen. Beinhaltet außerdem ein Lowlight-Videokamera-System für Tageslicht/Zwielicht mit 640 x 480 Bildpunkten.

von Raymarine

Die Geräte werden von Raymarine in Hamburg auf der Hanseboot vorgestellt und arbeiten dann mit der Raymarine E-Wide Serie: E90W, E120W und E140W zusammen. Ggf. ist ein Softwareupdate notwendig.

Die Kameras basieren auf einer Entwicklung der Fa. Flir, die Raymarine in diesem Jahr übernommen hat.

von Matthias Busse

Wegepunkte überspielen > Raymarine C- / E- Serie


Raymarine bietet ein freies Tool an um Wegepunkte mit einer CF Karte vom PC (mit Excel) auf die C- und E-Serie Classic Displays zu überspielen > PC Waypoint Utility.

Es wird empfohlen nicht das Navionics Seekarten Modul zu verwenden, sondern eine eigene CF Karte.

von Matthias Busse

Neu Raymarine E-Serie Widescreen mit HybridTouch


Hier gibt es erste Infos zur neuen Raymarine E-Serie Widescreen > EW-Serie ?.

Nach der C-Serie WideScreen kommt demnächst auch die E-Serie neu mit WideScreen und Touch Display. Neu ist auch dass die EW Displays C-Map 4D und Navionics Platinum+ Karten unterstützen. Die Geräte werden laut Raymarine Ende 2009 verfügbar sein.
Mehr Infos in englisch unter HybridTouch.

von Matthias Busse

Raymarine zeigt’s: Die AIS Einstellungen


Die Tips und Tricks für die AIS Darstellung auf den C-Serie, C Wide Serie und E-Serie Displays von Raymarine gibt es hier.

von Matthias Busse