ICOM Schulungsanlage IC-M423


Für Funk-Ausbildungsstätten können wir zwei umgerüstete Schulungsanlagen anbieten:
2 x ICOM IC-M423 Funkgeräte mit Leistungsreduzierung der Funkgeräte auf ca. 1nW, 1 Verbindungskabel, 12V Netzteil mit Klemmbuchsen, Programmierung der MMSI und ATIS Nummern.

Auch Schulungsanlagen müssen bei der RegTP angemeldet werden. Senden Sie uns diese Unterlagen zu für die Programmeirung der beiden Anlagen vor Auslieferung.

Beide Geräte werden mit einem Koaxkabel verbunden und können den Funkbetrieb nachstellen ohne Funksprüche und DSC Meldungen abzustrahlen. Alle Funktionen können live ausprobiert werden.

ICOM IC-M423 Schulungsanlage

Die Vorgängerversion ICOM IC-M505 ist nicht mehr lieferbar.

Entel HT-20 Handfunkgerät ist Preis-Leistungs-Tip in der Yacht 13/2014


Das Entel HT-20 Handfunkgerät ist in der aktuellen Yacht Zeitschrift 13/2014 getestet und ist Preis-Leitungs-Tip geworden.

von Matthias Busse

Neue Anmeldeformulare für Seefunkanlagen


Zum 1.6.2013 ändet sich die Anmeldung einer Seefunkanlage.

Das aktuelle Formular zu Anmeldung finden Sie hier.

Neu ist:

– Alle Anmeldungen werden in Hamburg bearbeitet.

– Sie müssen das Einbau-Funkgerät, den AIS Transponder das Handfunkgerät und deren Zulassungsnummer nicht mehr angeben und können somit später einfacher das Gerät wechseln. Sie sind natürlich, wie bisher,  dafür verantwortlich das das Funkgerät in Deutschland zugelassen ist.

– Radaranlagen (z.B. 1623) , Radar SART (z.B. S100) und ein Radarverstärker RTE (z.B. Echomax)  können freiwillig angemeldet werden.

– Eine AIS MOB (z.B. Wamblee) kann freiwillig angemeldet werden

– Bei einer EPIRB (z.B. E100 / E100G) müssen Sie den Kodierungsnachweis nach Erhalt der EPIRB nachreichen. Wir legen ihn der Lieferung bei.

von Matthias Busse

Navicom Funkgeräte auf der Hanseboot


Auf der Hanseboot werden die neuen Navicom Funkanlagen und Handfunkgeräte auf dem Stand Halle 5 D131 von Kiel Nautik präsentiert.

20121028-150819.jpg

Neu: ICOM IC-M91D Handfunkgerät mit GPS und DSC Funktion


ICOM liefert das neue Handfunkgerät IC-M91D aus.

Es hat neben dem eingebauten GPS auch eine DSC Notruf Funktion und einen aktiven Noise Canceler zur Unterdrückung von Hintergrundtönen für eine bessere Verständigung. Hier finden Sie weitere Informationen

von Matthias Busse

Navicom RT-550 Funkanlagen auch mit AIS Empfänger


Wir haben zwei neueSeefunkanlagen im Programm, die Navicom RT-550 und die Navicom RT-550 AIS.

Die beiden Navicom RT-550 Funkanlagen bieten eine hohen Bedienkomfort. Durch das große Display und drei Drehknöpfe für Lautstärke / Einschalten, Rauschunterdrückung und Menüsteuerung mit Enter Funktion lassen sich alle Optionen optimal ansprechen. Die Anlagen haben einen DSC Contoller der Klasse D und ATIS eingebaut. Die MMSI und ATIS Nummern können nach Einbau vom Nutzer selbst eingegeben werden. Ein GPS Eingang für NMEA 0183 Daten und ein Anschluß für einen Aussenlautsprecher sind vorhanden.

In die RT-550 AIS Funkanlage ist zusätzlich ein 2-Kanal AIS Empfänger integriert. Sie sparen damit die Installation eines separaten AIS Empfängers, einer weiteren Antenne für AIS oder einer AIS Weiche. Die AIS Daten werden auf dem Display als Liste oder als Radar ähnliches Bild dargestellt. Über die NMEA 0183 Schnittstelle können die Daten auch für einen Plotter oder PC ausgegeben werden. Die RT 550 AIS kann die GPS Daten zusätzlich Multiplexen und auf dem AIS Datenausgang wieder aussenden. Die AIS Daten können mit 38400 oder 4800 Baud ausgegeben werden. Ein Highlight ist auch der einstellbare AIS CPA und TCPA Alarm. Damit erhalten Sie einen Alarmton, wenn Ihnen ein Schiff mit AIS Sender zu nahe kommt.

Technische Daten
UKW Seefunk mit DSC Klasse D
UKW Binnenfunk mit ATIS
Sendeleistung 25W / 1W umschaltbar
Stromversorgung: 10,8 V – 15,6 V DC
Abmessungen: H 75 x B 167 x T 157 mm
Alle Internationalen Funkkanäle
Positionsabfragen und Antworten per DSC
Kanalscan / Anrufkanalscan / Speicherkanalscan
Zwei- und Dreikanalüberwachung
Punkt Matrix Display mit Hintergrundbeleuchtung
Darstellung der Position oder Kurs und Geschwindigkeit, wenn ein GPS angeschlossen ist
NMEA 0183 GPS Eingang mit 4800 Baud

Besonderheiten der RT-550 AIS Anlage
2-Kanal AIS Empfänger integriert
AIS CPA & TCPA Alarm einstellbar
NMEA Ausgang mit 38400 oder 4800 Baud einstellbar
NMEA Multiplexer GPS zu AIS

Lieferumfang:
RT-550 und RT 550 – AIS Funkanlage mit Handmikrofon, Aufbaubügel mit Rändelschrauben, 12V Anschlußkabel, NMEA-Kabel, Deutsches Handbuch

Funk-Kabel und Stecker


Funkgeräte, AIS, Wetterdecoder und Antennen werden mit einem 50 Ohm Koax Kabel verbunden.
Für kurze Strecken bis ca. 4m kommt hier das RG58 Kabel in Frage, sollen größere Strecken verlegt werden, z.B. im Mast, ist das RG213 Kabel die richtige Wahl.
RG58 Kabel hat einen Aussendurchmesser von 5,5 mm und RG213 von 9,5 mm
Hier ein kleines Programm, damit können Sie abschätzen wieviel Leistung am Ende des Kabels ankommt. Auch die Frequenz ist hier zu beachten.

Nun zu den Steckern.
Am Funkgerät wird normalerweise ein UHF (auch PL) Stecker verwendet. Die Stecker werden angelötet.
Hier die Stecker PL-Stecker RG58 / PL-Stecker RG213.
An der UKW Seefunk Antenne ist auch meist eine PL-Buchse im Fuß, sodass hier die selben Stecker verwendet werden können.

Sinnvoll ist oft auch eine PL-Decktrennstelle mit 2 Buchsen. Sie können mit 2 PL-Steckern oben und unter Deck das Kabel anschließen.

Sollten Sie andere Stecker vorfinden, bieten wir auch einige Adapter an:  PL-Buchse/PL-Buchse, PL-Winkel, PL-Buchse/BNC Stecker
und kurze PL-PL Kabel mit 1m Länge oder mit 2m Länge um einen AIS Splitter mit dem Funkgerät zu verbinden.

von Matthias Busse