FAQ: Kanal 31 in Holland


Wir bekommen immer wieder Fragen, warum der Kanal 31 nicht im gelieferten Funkgerät ausgewählt werden kann, obwohl er in Holland gebräuchlich ist.

Auf deutschen Schiffen ist der Kanal 31 nicht erlaubt: Wenn Sie häufig in Holland unterwegs sind, sollten Sie uns das unbedingt vor der Bestellung mitteilen. Dann können Sie mit dieser Begründung (Holland) bei der Bundesnetzagentur eine Ausnahmegenehmigung für den Kanal 31 beantragen. Am besten machen Sie das gleich bei der Anmeldung der Anlage. Wir können einige Anlagen hier für den Kanal 31 freischalten. Dies ist allerdings nur möglich, wenn Sie uns die Bestätigung der Bundesnetzagentur mit der Frequenzzuteilungsurkunde (am besten vor Auslieferung der Anlage) zusenden. Der Kanal 31 kann natürlich nur im ATIS Modus (Binnenfunk) ausgewählt werden.

Wir können folgende Anlagen hier mit dem Kanal 31 programmieren:
ICOM Handfunkgeräte: IC-M23, IC-M33, IC-M35, IC-M71, IC-M73, IC-M91D
ICOM Einbaugeräte: IC-M323, IC-M401, IC-M411, IC-M421, IC-M423, IC-M505, IC-M506, IC-M603

Bei Bestellung der oben genannten Funkgeräte berechen wir keine Gebühr, wenn sie vor Auslieferung programmiert werden.
Bei einer nachträglichen Freischaltung berechnen wir für die angegebenen Geräte 25,00 € + Versandkosten (Stand 08.2012). Wir schalten nur Anlagen frei, die auch von uns geliefert wurden. Sollten Sie die Anlage woanders erworben haben, sprechen Sie mit dem Verkäufer.

Andere Neuanlagen können zum Teil vom Hersteller mit dem Kanal 31 ausgeliefert werden, hier fällt aber immer eine Gebühr für das Freischalten an. Bei einigen Anlagen ist es auch generell nicht möglich den Kanal 31 freizuschalten.

von Matthias Busse

Das ICOM IC-M421 mit NMEA Daten versorgen


Frage: Wie schließe ich an das ICOM IC-M421 mein GPS / die NMEA 0183 Daten an?

Antwort: Beim ICOM IC-M421 liegt ein Kabel mit einem roten RCA Stecker bei. Dieses stecken Sie an das Funkgerät und isolieren das andere Ende ab. Sodass sie den Innenleiter und Aussenleiter einzeln mit dem NMEA Ausgang Ihres GPS Gerätes verbinden können. Der Innenleiter vom Kabel ist + und der Schirm ( Aussenleiter ) -. Wenn Ihr GPS keinen NMEA Ausgang – hat, sollten Sie das Kabel mit Batterie – verbinden. Bei manchen GPS Geräten muss der NMEA Ausgang eingeschaltet werden. Stellen Sie dann 4800 Baud ein. Das ist bei den meisten Geräten aber die Werkseinstellung.

von Matthias Busse

ICOM Funkanlagen neu programmieren


ICOM IC-M505Sie haben eine gebrauchte ICOM Anlage erworben und möchen die MMSI und ATIS Nummer umprogrammiert haben. Oder Sie haben Ihre alte ICOM Anlage auf Ihr neues Schiff mit genommen und eine neue MMSI und ATIS Nummern von der Bundesnetzagentur bekommen.

Wir bieten als Service an diese Anlagen neu zu programmieren. Senden Sie uns die Funkanlage und die neue Frequenzzuteilungsurkunde in Kopie zu. Für die Programmierung berechnen wir 30,00 € plus 6,90 € Versandkosten in Deutschland per Vorkasse oder Nachnahme.

Wir können folgende Anlagen neu programmieren:
ICOM IC-M33
ICOM IC-M35
ICOM IC-M71
ICOM IC-M73
ICOM IC-M91D
ICOM IC-M323
ICOM IC-M400BB
ICOM IC-M401
ICOM IC-M411
ICOM IC-M421
ICOM IC-M423
ICOM IC-M505
ICOM IC-M506
ICOM IC-M603

Für andere Anlagen oder defekte Anlagen können wir diesen Service nicht anbieten.

von Matthias Busse