Beim ICOM IC-M423G und HM-195 die Lautstärke einzeln einstellen


Das IC-M423G UKW Seefunkgerät kann in der Lautstärke eingestellt werden und auch stumm geschaltet werden.

Beim angeschlossenen Commandmic HM-195 kann die Lautstärke unabhängig von der Hauptanlage eingestellt werden und es kann auch stumm geschaltet werden.

Dadurch ist es möglich unter Deck schlafende Personen nicht zu stören (Hauptanlage stumm) und draussen im Cockpit am Commandmic trotzdem den Funkverkehr mit zu hören und zu sprechen. Eine sehr komfortable Funktion gerade bei Nachtfahrten.

von Matthias Busse

Werbeanzeigen

FAQ: NMEA Stecker Verbindungen der ICOM IC-M423


Frage: An meinem ICOM IC-M423 Funkgerät sind diese beiden Stecker an den NMEA-Verbindungskabeln. Gibt es optionale Gegenstecker für das Funkgerät?
Antwort: Nein, einen Gegenstecker gibt es nicht von ICOM. Bitte trennen Sie die Steckverbindungen ab und verbinden das Funkgerät per Lüsterklemme, Löten oder nehmen eine alternative Steckverbindung.

Frage: Welche Funktionen haben die verschiedenen Adern?
Antwort:
NMEA Eingang in das Funkgerät:
grün –
gelb +
(für GPS Antenne, Plotter o. Ä.)

NMEA Ausgang aus dem Fungerät:
weiß +
braun –
(um ggf. DSC Daten auf Plotter auszugeben)

Externer Lautsprecher Ausgang:
blau +
schwarz –

Externer Megafon Lautsprecher Ausgang:
orange +
grau –

ICOM IC-M423 jetzt lieferbar


Die neue ICOM IC-M423 Funkanlage ist jetzt lieferbar.

Die neuen Features sind:
– Neue intuitive Bedienoberfläche
– Aktiver Noise-Canceller
– 10 W NF-Leistung, Megafonfunktion und Nebelhorn anschließbar
– Optionales COMMANDMIC HM-195B für zweite Sprechstelle und Intercom
– mit dem MA-500TR AIS Transponder kompatibel
– AquaQuake-Funktion

Und das alles in der kompakten Bauform eines Autoradios.

von Matthias Busse