Neue ICOM GM600 Funkanlage mit DSC Klasse A


Von ICOM neu im Programm haben wir die GM600 Funkanlage mit Mikrofon. Das Gerät hat ein sehr schönes, großes und farbiges Display, eine 10er Tastatur und ist auch für die Berufsschifffahrt zugelassen.

ICOM GM600

DSC Klasse A ist eingebaut. Das heisst man benötigt 2 Antennen um den DSC Kanal ständig überwachen zu können.

Wenn das Schiff ausrüstungspflichtig ist wird ein Netzteil PS310 zusätzlich verwendet um die Zulassungsvorschrift zu erfüllen. Das Netzteil gibt es in zwei Versionen mit 12V oder 24V Eingangsspannung.

Für eine komfortable Bedienung gibt es zusätzlich einen Handhörer HS-98. Dieser wird vorn an das Gerät gesteckt an Stelle des Mikrofons. Das Mikrofon ist aber immer im Lieferumfang der GM600 enthalten und kann nicht raus genommen werden.

Das Gerät hat kein ATIS für den Binnenfunk.

Der Hinweis für die neuen Kanäle 2017 ist vorläufig nicht wichtig, da Deutschland nicht „harmonisiert“ ist und diese Kanäle zur Zeit noch nicht verwendet werden. Da werden leicht noch ein paar Jahre vergehen können.

von Matthias Busse

Preissenkung beim ICOM IC-M91D Handfunkgerät mit DSC und GPS


Wir haben das ICOM IC-M91D Handfunkgerät mit DSC und GPS im Preis auf 299 € gesenkt.

Auf Wunsch können wir vor Auslieferung auch kostenlos Ihre ATIS Nummer programmieren und wenn benötigt den Binnenkanal 31 für die Niederlande frei schalten.

von Matthias Busse

Das ICOM IC-M93D Euro ist eingetroffen


Die erste Lieferung des ICOM IC-M93D Euro Funkgerät ist heute eingetroffen.

Ein sehr schönes und kompaktes DSC Handfunkgerät mit eingebautem GPS.
Mit einer neuen Art Folientastatur mit Erhebungen und guten Druckpunkten für eine sichere Bedienung.

DSC und ATIS Nummern können selbst eingegeben werden.

Der Akku wird hinten mit einer Klick-Lasche befestigt und eine kleine Gummidichtung beschränkt sich darauf die Akkukontakte wasserdicht zu schützen und nicht mehr den ganzen Akku. Damit ist das Gerät besser gegen Feuchtigkeit und Elektrolyse geschützt.

Natürlich mit an Bord sind:
– Noise Canceler. Das Rauschen wird zum Teil rausgerechnet.
– Flash n Float. Es schwimmt und blinkt.
– MOB. Mann über Bord per GPS.

ICOM Schulungsanlage IC-M423


Für Funk-Ausbildungsstätten können wir zwei umgerüstete Schulungsanlagen anbieten:
2 x ICOM IC-M423 Funkgeräte mit Leistungsreduzierung der Funkgeräte auf ca. 1nW, 1 Verbindungskabel, 12V Netzteil mit Klemmbuchsen, Programmierung der MMSI und ATIS Nummern.

Auch Schulungsanlagen müssen bei der RegTP angemeldet werden. Senden Sie uns diese Unterlagen zu für die Programmeirung der beiden Anlagen vor Auslieferung.

Beide Geräte werden mit einem Koaxkabel verbunden und können den Funkbetrieb nachstellen ohne Funksprüche und DSC Meldungen abzustrahlen. Alle Funktionen können live ausprobiert werden.

ICOM IC-M423 Schulungsanlage

Die Vorgängerversion ICOM IC-M505 ist nicht mehr lieferbar.

Neu: ICOM IC-M506 UKW Funkgerät Vorstellung


Die ICOM IC-M506 Seefunkanlage mit AIS Empfänger und NMEA2000 ist voraussichtlich Ende April 2014 lieferbar.

ICOM IC-M506

Die Besonderheiten sind:

– eingebauter AIS-Empfänger
– NMEA-2000-Konnektivität
– Aufzeichnung der Sprache für die letzten zwei Minuten
– Hervorragender aktiver Noise-Canceller
– Wasserdicht gemäß IPX8 (60 Minuten in 1 m Tiefe)
– Neue intuitive Bedienoberfläche
– Großes Punktmatrix-LC-Display (132 x 96 Pixel)
– Optionales COMMANDMIC HM-195B für zweite Sprechstelle / Intercom
– Klasse-D-DSC eingebaut (entspricht ITU-R M493-13) und ATIS
– 25W Megafon und Nebelhorn

von Matthias Busse

 

Neu: ICOM IC-M91D Handfunkgerät mit GPS und DSC Funktion


ICOM liefert das neue Handfunkgerät IC-M91D aus.

Es hat neben dem eingebauten GPS auch eine DSC Notruf Funktion und einen aktiven Noise Canceler zur Unterdrückung von Hintergrundtönen für eine bessere Verständigung. Hier finden Sie weitere Informationen

von Matthias Busse

FAQ: Kanal 31 in Holland


Wir bekommen immer wieder Fragen, warum der Kanal 31 nicht im gelieferten Funkgerät ausgewählt werden kann, obwohl er in Holland gebräuchlich ist.

Auf deutschen Schiffen ist der Kanal 31 nicht erlaubt: Wenn Sie häufig in Holland unterwegs sind, sollten Sie uns das unbedingt vor der Bestellung mitteilen. Dann können Sie mit dieser Begründung (Holland) bei der Bundesnetzagentur eine Ausnahmegenehmigung für den Kanal 31 beantragen. Am besten machen Sie das gleich bei der Anmeldung der Anlage. Wir können einige Anlagen hier für den Kanal 31 freischalten. Dies ist allerdings nur möglich, wenn Sie uns die Bestätigung der Bundesnetzagentur mit der Frequenzzuteilungsurkunde (am besten vor Auslieferung der Anlage) zusenden. Der Kanal 31 kann natürlich nur im ATIS Modus (Binnenfunk) ausgewählt werden.

Wir können folgende Anlagen hier mit dem Kanal 31 programmieren:
ICOM Handfunkgeräte: IC-M23, IC-M33, IC-M35, IC-M71, IC-M73, IC-M91D
ICOM Einbaugeräte: IC-M323, IC-M401, IC-M411, IC-M421, IC-M423, IC-M505, IC-M506, IC-M603

Bei Bestellung der oben genannten Funkgeräte berechen wir keine Gebühr, wenn sie vor Auslieferung programmiert werden.
Bei einer nachträglichen Freischaltung berechnen wir für die angegebenen Geräte 25,00 € + Versandkosten (Stand 08.2012). Wir schalten nur Anlagen frei, die auch von uns geliefert wurden. Sollten Sie die Anlage woanders erworben haben, sprechen Sie mit dem Verkäufer.

Andere Neuanlagen können zum Teil vom Hersteller mit dem Kanal 31 ausgeliefert werden, hier fällt aber immer eine Gebühr für das Freischalten an. Bei einigen Anlagen ist es auch generell nicht möglich den Kanal 31 freizuschalten.

von Matthias Busse