Philippi PSM und PBUS Netzwerk aufbauen


Philippi hat einen neuen Elektrik Bus für Yachten entwickelt, den PBUS.

Die Zentrale ist der Philippi PSM System Monitor mit farbigem Touchscreen.
Hier werden alle Daten ausgegeben und die Einstellungen vorgenommen.

Philippi PSM Monitor

Es stehen 2 verschiedene Shunts zur Verfügung für 300A und 600A max. Strom.
Mit solch einem Shunt wird der PSM zum Batteriemonitor. Er kann dann die Spannung, den Strom und die geladenen Amperestunden (Ah), also den Füllstand der Batterie anzeigen.

Shunt 300 A

Shunt 600 A

Als weitere Komponente gibt es das Philippi CMT Interface für den PBUS zur Integration von bis zu 4 Tankgebern.
Hier können UTV Geber, TGT Geber, TGW Geber, DFS Geber und auch viele andere Geber angeschlossen werden.

Tankgeber Interface CMT

Tankgeber UTV

TGT

Und Sie können die neuen Philippi ALC Ladegeräte damit steuern und überwachen

ALC Ladegerät

Die Geräte werden mit RJ45 Kabeln oder M12 verbunden und an beiden Enden wird ein Abschlußwiderstand aufgesteckt.

von Matthias Busse

Advertisements

Neues Victron iPhone App


Das kostenlose Victron iPhone App berechnet den Spannungsabfall je nach Kabelquerschnitt auf Hochstromleitungen z.B. für Wechselrichter und Ladegeräte.

Ausserdem lässt sich der Ausgangsstrom bei Ladegeräten abhängig von der Umgebungstemperatur ausgeben und die maximale Ausgangsleistung von Wechselrichtern temperaturabhängig.

Einfach nach Victron im Apple App Store suchen.

von Matthias Busse

Cristec CPS2 Shore Power – Ein Ladegerät mit Landanschlußeinheit


Neu im Programm haben wir die Cristec CPS2 Shore Power Geräte.

Sie verbinden ein Batterie Ladegerät mit einer Landanschlußeinheit

Für 12V Systeme stehen 4 Ladeleistungen mit 10A / 16A / 25A und 40A zur Verfügung

Die Geräte haben einen Fehlerstromschutzschalter (FI) 16A/30mA eingebaut um den 230V Stromkreis an Bord gegen Fehlerströme zu schützen und Personenschäden zu vermeiden.

Zusätzlich sind 10A Landstromsicherungen eingebaut um zwei bis vier 230V Stromkreise an Bord abzusichern.

Ein kompaktes Gerät für den einfachen Einbau.

von Matthias Busse

NEU: Sterling ProCharge Ultra Ladegeräte


Neu in unserem Sortiment sind die Sterling ProCharge Ladegeräte. Das Ladegerät verfügt über 11 Ladekennlinien für unterschiedliche Batterietypen (AGM, Gel, wartungsfreie oder offene Blei-Säure-Batterien, uvm.) Außerdem kann eine Ladekennlinie frei programmiert werden. Über das vordere Bedienpanel lassen sich Ladeschluss- und Erhaltungsladespannung eingeben und speichern. Im Frontpanel sind sowohl eine Ausgangsspannung als auch eine Leistungsanzeige vorhanden. Damit lässt sich ohne Messungen ablesen, ob die Batterien korrekt geladen werden und mit welcher Leistung das Gerät arbeitet. 32 im Frontpanel integrierte LEDs geben Auskunft über den Lade- und Gerätestatus und über den eingestellten Batterietyp. Das Gerät ist in verschiedenen Varianten mit 12 V / 10-60 A und 24 V / 20-30 A erhältlich. Es können bis zu 3 Batteriebänke geladen werden (außer beim PCU 1210).

von Jessica Lenz

NEU: Cristec CPS3 Ladegeräte


Neu in unserem Sortiment sind die Ladegeräte von Cristec. Das besondere: bei den kleineren Modellen (12V/16A, 12V/25A und 12V/40A) ist kein Lüfter notwendig.  Somit kann das Gerät auch in die Nähe eines Schlafplatzes eingebaut werden. Bei den Modellen ab 60A ist der Lüfter temperaturgeregelt und läuft nur an, wenn das Ladegerät warm wird. Sie sind in 1 oder 3 Ladeausgängen erhältlich. Somit können eine Starterbatterie und zwei Verbraucher Batteriebänke angeschlossen werden. Die Ladegeräte (ausser bei den Modellen über 80A Ladestrom) sind mit einer Trenndiode erweiterbar auf 6 Batteriebänke.  Es ist erhältlich in Ladeströme bis 150 Ah, Spannung 12 V, 24 V oder 48 V. Es können 10 verschiedene Batterietypen eingestellt werden. Die Cristec Ladegeräte haben 3 Jahre Garantie.

von Jessica Lenz

Wie kann ich eine 36V Batteriebank laden ?


Frage: Wie lade ich eine 36V Batteriebank. Es scheint keine 36V Ladegeräte zu geben.

Antwort: Sie können das Sterling PSP 1220 Plus Ladegerät verwenden. Es ist eigentlich für 3 x 12V Batteriebänke ausgelegt, siehe Zeichnung:

Es kann aber genauso für eine 36V Batteriebank verwendet werden, siehe Zeichnung.

oder auch für den Sonderfall 12V und 24V an Bord.

Diese Schaltung ist etwas besonders und mit anderen Ladegeräten nicht zu machen, es sei denn Sie finden im Handbuch die Schaltung für eine 36V Batteriebank. Ansonsten vorsicht.

von Matthias Busse

Sterling CED Ladegeräte


CED Ladegeräte

Sterling CED Ladegeräte 1230 CED, 1240 CED und 1250 CED.

+ Digitale IUoUo – 4-Stufen-Ladetechnik
+ Multispannungseingang 90-125V und 185-260V, 40-400Hz
+ Für bis zu 3 Batteriebänke

Automatische Temperaturkompensation
PRODIGITAL2-Ladegeräte passen die Ladekennline der Batterietemperatur an. Die Batterien werden mit der jeweils optimalen Ladeschlussspannung geladen.

Entsulfatierungszyklus
Bei einem Dauerbetrieb über Wochen und Monate kann es zu einer Säureschichtung und Sulfatierung in den Batterien kommen. Deshalb schalten PRODIGITAL2-Ladegeräte bei Dauerbetrieb alle 7 Tage in einen Entsulfatierungsmodus. Dieser ermöglicht eine noch längere Lebensdauer Ihrer Batterien.

AGM- und Gel-Batterietypen einstellbar
AGM- und Gel-Batterien benötigen andere Ladeschlussspannungen als herkömmliche Blei-Säure-Batterien. PRODIGITAL2-Ladegeräte lassen sich optimal auch an diese Batterietypen anpassen. Die Ladung von Gel-Batterien erfolgt alternativ nach amerikanischer Norm oder nach Spezifikation des führenden Herstellers Exide.

Optional ist auch eine Fernbedienung für die CED Ladegeräte erhältlich.

Von Jan Seemann