AMEC NK80 Die NMEA0183 Datensätze


Der AMEC NK-80 Datenwandler NMEA2000 <> NMEA0183 übersetzt folgende NMEA0183 Datensätz in die entsprechenden NMEA2000 PGN.

0183to2000a

0183to2000b

Hier ist der Software Stand 1.9 abgebildet, Softwareänderungen sind möglich.

Diese Datensätze werden in NMEA2000 PGN übersetzt: GGA, GLL, GSA, GSV, RMC, VTG, ZDA, ROT, HDT, HDG, VDM, VDO, DSC, RSA, VHW, VLW, DPT, DBT, XTE, APB, VWR, MWV, MWD, MTW, VDR

Eine Beschreibung der einzelnen Datensätze gibt es unter NMEA.de.

 

 

Werbeanzeigen

FAQ: Die AMEC Software zum NK-80 Verbindung mit 4800 Baud kann nicht hergestellt werden.


Frage: Die AMEC Konfigurationssoftware stellt zum AMEC NK-80 Datenwandler keine Verbindung mehr her.

Antwort: Das passiert manchmal nachdem die Baudrate des NK-80 Datenwandler durch die Software auf 4800 Baud o. ä.  umgestellt wurde. Wenn jetzt die NMEA0183 Verbindung auf Grund der geringen Geschwindigkeit und der vielen Daten überlastet ist kann keine Verbindung von der Software zum Gerät hergestellt werden.

Die Lösung ist einen Datensender im NMEA2000 Netzwerk (z.B. ein GPS Gerät mit NMEA2000 Ausgang) abzuschalten und dann die Softwareverbindung neu herzustellen (Connect) und dann das Gerät wieder einschalten.

Nun kann entweder die Baudrate hochgesetzt werden (z.B. 38400 Baud) oder es können einzelne Übersetzungen der Datensätze in der Software weggeschaltet werden.

Ein Beispiel für die übersetzten Datensätze
Wenn alle Datensätze aktiv sind (Auslieferungszustand) und z.B. diese NMEA2000 Daten vom GPS Gerät kommen:

1. PGN 126992 Systemzeit > der NK-80 erzeugt > $GPGGA,212151,,,,,,,,,,,,,*52 (Ein Datensatz mit der Uhrzeit)

2. PGN 129025 Position Rapid Update > der NK-80 erzeugt > $GPGGA,,5415.6156,N,01004.9639,E,,,,,,,,,*6C (Ein Datensatz mit der Position)

3. PGN 129029 GNSS Position Data > der NK-80 erzeugt > $GPGGA,212916,5415.6214,N,01004.9699,E,1,09,1.70,59.30,M,45.29,M,,*49 (Ein Datensatz mit der Zeit, Position und weiteren Daten)

4. PGN 129539 GNSS DOPs > der NK-80 erzeugt > $GPGGA,,,,,,,,1.30,,,,,,*4A (Ein Datensatz mit dem Maß für die Geometrie Satelliten zu Empfänger)

Diese 4 Datensätze werden jede Sekunde erzeugt.

Wenn Sie nun in der Software beim 1.  2. und 4. PGN den erzeugten GGA Datensatz ausschalten (Haken weg und Apply drücken zum Speichern), bleibt nur noch der ziemlich komplette 3. Datensatz übrig und es werden deutlich weniger 0183er Daten übertragen.

Eine weiterführende Erklärung der NMEA 0183 Datensätze finden Sie unter nmea.de .

von Matthias Busse

AMEC NK-80 der NMEA2000 zu NMEA0183 Wandler


Mit dem AMEC NK-80 Datenwandler können Sie Datensätze zwischen NMEA2000 und NMEA0183 in beide Richtungen umsetzen.

Im Auslieferungszustand werden die vorhanden Datensätze in beide Richtungen übersetzt. NMEA0183 arbeitet erstmal mit 38400 Baud. Das ist ideal um z.B. ein standard AIS Gerät in das NMEA2000 Netzwerk einzufügen.

Hier die Beschreibung der beiliegenden Konfigurationssoftware.

Verbinden Sie den NK80 mit einem NMEA2000 Netzwerk, und schalten Sie die Stromversorgung ein.
Verbinden Sie den NK80 über einen eigenen RS232 Stecker mit dem Windows Computer.
Starten Sie die Software.

Sie können die NMEA0183 Baudrate ändern:
38400 Baud ist der Auslieferungszustand und eine Änderung in 4800 kann sinnvoll sein um z.B. den Autopiloten oder ein Funkgerät anzusprechen von einem NMEA2000 Plotter.

AMEC NK-80 Baudrate einstellen

Unter Configuration können sie die einzelnen Datensätze wählen.
Hier die Übersicht wenn aus NMEA2000 alle NMEA 0183 Datensätze erzeugt werden sollen. Ansonsten nehmen Sie den Haken weg, drücken Apply und der Datensatz wird danach nicht mehr übersetzt.

AMEC NK-80 NMEA2000 alle Datensätze

Schauen wir uns einmal den NMEA0183 Datenausgang an.

AMEC NK-80 Ausgang alle Daten

Wir möchten jetzt zum Beispiel unseren alten Autopiloten mit NMEA0183 und 4800 Baud an das neu gekaufte Display mit NMEA2000 anschließen. Dazu stellen wir erstmal die Baudrate auf 4800 um wie oben schrieben. Dann starten wir die Config Software neu mit der Auswahl 4800 Baud. Nehmen den NK-80 kurz vom NMEA2000 Netzwerk dass er neu hochfahren kann und verbinden uns jetzt wieder mit 4800 Baud mit dem NK-80 Wandler.

AMEC NK-80 auf 4800 Baud umstellen

Dann schalten wir noch die vom Autopiloten benötigten Datensätze frei und sperren alle anderen Datensätze, wenn gewünscht.

AMEC NK-80 Autopiloten Daten

Und nun haben wir einen speziellen NMEA2000 zu Autopilot Datenwandler der nur die benötigten Datensätz ausgibt.

AMEC NK-80 Autopilot Daten

Ein weiterer Datenwandler kann dann z.B. AIS Datensätze in das NMEA 2000 Netzwerk geben und so weiter.

Wir können mit dem AMEC NK-80 einen sehr flexiblen Datenwandler in beide Richtungen anbieten.

Von Matthias Busse