Reisebericht – Stella Maris auf den Azoren


Hallo,

heute Morgen sind wir auf Santa Maria angekommen. Die letzten zwei Tage ein wenig mühselig, hoch am Wind bei wenig Wind, so mit 2,5 bis 3,5 Knoten. In den letzten 12 Stunden sind wir dann absichtlich besonders langsam gesegelt, um nicht im Dunkeln anzukommen. Insgesamt für 800 sm knapp 8 Tage, nicht wirklich schnell. Vila do Porto, die Hafenstadt von Santa Maria hat eine kleine und gut geführte Marina, mit Wifi, Dusche, Waschmaschinen. Allerdings liegt der Ort oben auf dem Berg. Wenn man einmal dort angekommen ist, sind die Wege zum Supermarkt (klein, geringes Angerbot) nicht mehr weit.
Weil wir vor zwei Tagen eine schöne, nicht zu große Dorade gefangen haben, mußte ich heute noch an Bord kochen. Ob es brauchbare Gaststätten gibt, ist daher unklar. Generell ist die portugiesische Küche nicht die Beste der Welt.
Ob es int. Presse irgendwo auf der Insel gibt, ist noch nicht erkundet. In Vila do Porto sah es nicht so aus. Je nach Wetter soll es am Montag oder später weitergehen, nach Sao Miguel  (Punta Delgado).

Grüße von der Stella Maris