Lowrance DSI Geräte


Die Lowrance DSI Geräte sind neu in unserem Shop eingetroffen. Die DSI ( Down Scan Images ) Technologie bietet einen präzisen Blick in die Unterwasserwelt in fotogleicher
Bildqualität. Die DSI Vorteile auf einen Blick:

– Bodenkonturen werden klar und deutlich dargestellt
– Fischschwärme sind besser zu erkennen
– Die Bodenbeschaffenheit wird trennbar in verschiedenen Stufen dargstellt

Wir führen 3 DSI Geräte in unserem Sortiment.

Lowrance Mark 5x DSI
Lowrance Elite 5x DSI
Lowrance Elite 5 DSI

Der Lowrance Mark 5x DSI ist ein reiner Fishfinder ohne Plotterfunktion. Das Graustufendisplay hat eine
Auflösung von 480 x 480 Pixeln.

Bei dem Lowrance Elite 5x DSI handelt es sich ebenfalls um einen reinen Fishfinder. Das Farbdisplay hat
eine Auflösung 480 x 480 Pixeln und der mitgelieferte Geber ist für Tiefen bis ca. 60m geeignet.

Der Lowrance Elite 5 DSI ist ein sogenanntes Kombigerät mit Echolot und GPS Funktion. Das Farbdisplay hat
eine Auflösung von 480 x 480 Pixeln und kann optional mit Navionics Gold Seekartenmodulen ausgerüstet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Jan Seemann

Werbeanzeigen

Was ist der Unterschied zwischen Navionics Gold und Platinum Seekarten?


navionics-logo-schwarz

Die Navionics Gold und Platinum Seekarten enthalten detaillierte Informationen über Wassertiefe, Seezeichen, Betonnung, Hafenpläne etc., wie in den entsprechenden Papier Seekarten.
Bei den Navionics Platinum Seekarten haben Sie zusätzlich noch folgende Informationen.

– farbige Luftbilder in 2D
– 3D Untergrunddarstellung des Seebodens
– Panoramabilder der wichtigsten Häfen
– detaillierte Hafendienste und Interessenpunkte mit Telefonnummer und Adressen
– Hafenhandbuch

Seit neuestem ist auch noch eine verbesserte Version der Platinum Seekarten erhältlich, die sogenannten Platinum Plus Module. Platinum+ Seekarten sind die Weiterentwicklung der Navionics Platinum Module.

– Satellitenfotos mit einer besseren Auflösung bis zu 25cm pro Pixel
– Hochauflösende Panoramaaufnahmen vieler Häfen im XGA Format (1024 x 768 Pixel)
– Verbesserte 3D Seebodendarstellung

von Jan Seemann